Der magische Wald

Autor: Paul Kearney
Genre: Fantasy
Verlag: Bastei-Lübbe
ISBN: 3-404-20259-7
Erscheinungsdatum (D) Juni 1995 Erschienen 1993
Seiten 379
Übersetzung Michael Ritz

Der magische Wald A Different Kingdom

Inhalt

Michael Fay ist ein typischer irischer Farmjunge: Er lebt nach dem Tod seiner Eltern auf dem Hof seiner Großeltern und streunt nach Herzenslust übers Land. Obwohl seine Großmutter und seine Tanten ihn mit Arbeit eindecken, findet er immer Zeit für seine Entdeckungsreisen. Auf einem seiner Streifzüge wir er eines Tages Zeuge einer seltsamen Begebenheit am nahe gelegenen Fluss. Die Natur ist hier urtümlicher und wilder als anderswo. Michael sieht eine Gruppe fuchsähnlicher Dämonen, die einen der ihren schlachten und verzehren. Zumindest sieht es für den jungen Michael so aus. Von da an glaubt er fest an die Existenz einer anderen Welt unten am Fluss. Solche Wesen können einfach nicht aus seiner Welt stammen. Die Jahre vergehen, doch das Ereignis geht Michael nicht aus dem Kopf. Und dann trifft er eines Tages auf das Mädchen Cat. Sie gibt sich als Bewohnerin der anderen Welt zu erkennen und sie hat nur ein Ziel: Sie will Michael mit sich nehmen.

Buchkritik von Melanie  Frommholz

Der nordirische Fantasyautor Paul Kearny ist in Deutschland wenig bekannt. Nur einige wenige seiner Geschichten sind bislang ins Deutsche übersetzt. Ein Umstand, den man nur als sehr bedauerlich bezeichnen kann, steht Kearny doch für überzeugende epische Fantasy mit vielen kreativen Ideen und durchaus auch spannenden Parallelen zur realen Welt. „Der magische Wald“ ist der zweite Roman aus der Feder des Autors und eine durch und durch gelungene Story. Detailreich, ohne langatmig zu sein, spannend, ohne zu viel zu verraten, herrlich mysteriös aber auch romantisch: Das alles ist Paul Kearnys Art, eine Geschichte zu erzählen. In „Der magische Wald“ mischt er gekonnt zeitliche Rück- und Vorblenden mit der Jetzt-Handlung. Realität und magische Welt verschmelzen hier zu einer packenden Geschichte. Das Buch ist spannend bis zum Schluss und auch wenn das Ende nicht ganz so rund geraten ist, nimmt man nur mit Bedauern Abschied von den Figuren.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen