Schattenblume

Autor: Karin Slaughter
Genre: Thriller
Verlag: Wunderlich
ISBN: 3-8052-0804-0
Erscheinungsdatum (D) 2006 Erschienen 2004
Seiten 480
Übersetzung Sophie Zeitz

Schattenblume Indelible

Inhalt

Im Polizeirevier von Heartsdale kommt es zu einem schrecklichen Geiseldrama. Zwei unberechenbare junge Männer halten eine Gruppe von Schulkindern, die gerade die Wache besichtigen, einige Polizisten und Rechtsmedizinerin und Kinderärztin Sara Linton gefangen. Polizeichef Jeffrey Tolliver wurde schwer verwundet und kämpft mit dem Tod. Schnell erkennt Sara, dass die Täter es offenbar auf das Leben des Chiefs abgesehen hatten. Während sie um das Leben ihres Geliebten kämpft, versucht sie alles, um zu vermeiden, dass seine wahre Identität bekannt wird. Vermuten die Gangster doch irrtümlich, in einem anderen von ihnen erschossenen Polizisten den Chief.

Draußen werden währenddessen schwere Geschütze aufgefahren, um das Leben der Geiseln zu retten. Lena, die nach einer längeren Auszeit endlich wieder in die Einheit aufgenommen wurde, hört mit Entsetzen vom angeblichen Tod ihres Chefs. Sie und der erfahrene Cop Frank versuchen herauszufinden, wer die Geiselnehmer sind und welche dunklen Schatten aus Saras und Jeffreys Vergangenheit Auslöser für die Tragödie sein könnten.

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Ein neuer spannender und packender Thriller aus der Feder von Karin Slaughter. Dieses Buch steht seinen Vorgängern in nichts nach, im Gegenteil - neue, sehr persönliche Aspekte verleihen der Geschichte um Chief Tolliver und Sara Linton einen ganz neuen Reiz. Erstmals deckt die Autorin Details aus der Vergangenheit des unterschiedlichen Paares auf, lässt Dinge, die bisher nur immer angedeutet wurden, jetzt sehr viel konkreter werden. Dadurch bekommt die Beziehung der beiden etwas sehr viel Intensiveres und Reizvolleres. So bekommt auch der Leser eine völlig neue Sichtweise der Geschehnisse, man hat beinahe das Gefühl, "eingeweiht" worden zu sein in die Geheimnisse des Paares.

Hier wird weniger Gewicht auf die Geiselnahme, als vielmehr auf die Geschehnisse in der Vergangenheit gelegt, was diesen Thriller besonders aufregend macht, ist der Leser doch gezwungen, sich seine eigenen Gedanken zu machen. In Rückblenden wird so vieles aufgeklärt, was man aus den ersten drei Büchern nur erahnen konnte, dass dieser Roman vor allem den Lesern Spaß macht, die alle Fälle von Linton und Tolliver mitverfolgt haben. Karin Slaughter hat mit diesem Buch gleichsam eine Tür geöffnet, die die Protagonisten in einem ganz neuen Licht erscheinen lässt. Man kann nur gespannt sein, was sich da in Zukunft noch so alles tun wird...

Die Grant-County-Reihe um Sara Linton und Jeffrey Tolliver umfasst folgende Bände:

Belladonna
Vergiss mein nicht
Dreh dich nicht um
Schattenblume
Gottlos
Zerstört

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen