Chaos in Cornwall

Autor: Elisabeth Kabatek
Genre: Roman
Verlag: Droemer
ISBN: 978-3-426-30778-6
Erscheinungsdatum (D) 01.04.20 Seiten 368

Chaos in Cornwall

Inhalt

Die fünfzigjährige Schwäbin Margarete hat gerade ihren Job verloren, freut sich aber dennoch unbändig auf ihren lang herbeigesehnten Traumurlaub in Cornwall. Nichts stellt sie sich schöner vor, als mit ihrem äußerst attraktiven neuen Freund Roland durch idyllische kleine Dörfer zu kurven und den Blick über atemberaubende Steilküsten und das wilde, unendlich Meer zu genießen. Doch ziemlich schnell entpuppt sich ihr Reisegefährte als ziemlich langweilige Mogelpackung, die pastellfarbene Anzüge à la Miami Vice trägt und Nacht für Nacht in den höchsten Tönen schnarcht. Völlig entnervt verlässt Margarete eines nachts Hals über Kopf das billige Hotelzimmer und macht sich mit Rolands heißgeliebtem Auto aus dem Staub.

Im traumhaft gelegenen Örtchen Port Piran stößt Margarete auf allerhand kauzige und liebenswerte Menschen und muss sich aus heiterem Himmel um das B&B „Honeysuckle Cottage“ kümmern, während dessen Besitzerin sich im Krankenhaus auskuriert. Exzentrische und äußerst anspruchsvolle Feriengäste sind hierbei noch ihr geringstes Problem, denn Margarete kann weder kochen noch backen und hat auch ansonsten mit Haushaltsführung wenig am Hut. Doch schnell gewinnt sie einen bunten Reigen neuer Freunde, darunter eine ehemalige Punkerin und einen anhänglichen betagten Nachbarn. Und dann ist da noch der hinreißende Bio-Farmer Chris, in den Margarete sich hoffnungslos verknallt. Der ist allerdings um einiges jünger als Margarete, was die patente Schwäbin gehörig unter Druck setzt. Als dann plötzlich Roland auf der Matte steht und nicht nur sein geliebtes „Audole“ zurückhaben will, läuft alles komplett aus dem Ruder…

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Einfach herrlich! Was für eine unglaublich witzige und gute Laune verbreitende Geschichte uns Elisabeth Kabatek hier doch präsentiert! Die Autorin, die mit der Reihe um die chaotische Schwäbin Pipeline Praetorius bekannt wurde, hat sich mit „Chaos in Cornwall“ wirklich selbst übertroffen. Während die Geschichten um Pipeline sich hin und wieder stark am Rande des Klamauks bewegen, zeigt Kabatek hier durchaus auch ernstere und nachdenkliche Facetten und verleiht diesem Roman, neben allem Humor, auch einen für ihre Verhältnisse fast schon ungewohnten Tiefgang. Vor allem die Ex-Punkerin Mabel erweist sich als eine Figur, die mit ihrer Vergangenheit und den dunklen Dämonen, die sie bis in die Gegenwart verfolgen, durchaus ernste und nachdenkliche Töne beim Leser anklingen lässt. Diese Mabel harmoniert auf eine angenehm dissonante Weise mit der lebensfrohen Margarete, die sofort die Herzen aller Dorfbewohner für sich einnimmt und der mürrischen B&B-Wirtin auf absolut witzige und augenzwinkernde Weise den Spiegel vorhält.

Die Lektüre von „Chaos in Cornwall“ macht von Anfang bis Ende einfach nur Spaß, der Roman wartet mit liebevoll gezeichneten und herrlich skurrilen Charakteren auf und verfügt über die genau richtige Portion locker-leichter Situationskomik. Hinzu kommt eine romantisch-kitschige Liebesgeschichte, die aber durch Margaretes bodenständigen Humor nie ins Schmalzige abgleitet. Wer sich für ein paar wundervolle Stunden in der wild-romantischen Landschaft Cornwalls verlieren will, herzhaft lachen und ein bisschen in Romantik wider Willen schwelgen möchte, ist hier genau an der richtigen Stelle.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen