Drei

Autor: Dror Mishani
Genre: Roman
Verlag: Diogenes
ISBN: 978-3-257-07084-2
Erscheinungsdatum (D) 01.09.19 Erschienen 2018
Seiten 336
Übersetzung Markus Lemke

Drei Shalosh

Inhalt

Orna ist gerade frisch geschieden und Mutter eines zehnjährigen Jungen, der unsäglich darunter leidet, dass sein Vater sich nicht mehr bei ihm meldet. Auch Orna hat die Trennung noch lange nicht verwunden, meldet sich aber trotzdem bei einer Online-Dating-Plattform an, um möglicherweise bei einem anderen Mann etwas Trost zu finden. Auch wenn das Zusammensein mit anderen Männern sich für sie noch sehr fremd und sperrig anfühlt, ist Orna fest entschlossen, zu einem eigenen Leben zurückzufinden.

Emilia ist fremd in Israel, ihre sozialen Kontakte beschränken sich auf den alten Mann, den sie pflegt und auf dessen Frau. Als der Mann stirbt, muss die Lettin sich nach einer neuen Arbeit umschauen, obwohl sie so gerne bei der Witwe des Mannes bleiben würde, die sie sehr ins Herz geschlossen hat. Da sie nicht weiß, ob es ihr erlaubt ist, zwei Jobs parallel auszuüben, wendet sie sich an den Sohn der beiden alten Leute, um ihn um Rat zu fragen. Denn eigentlich ist Emilia auf der Suche nach einem echten Zuhause – und sie wartet auf ein Zeichen Gottes, dass sie sich auf dem richtigen Weg befindet.

Ella hat gerade erst frisch entbunden und fühlt sich als berufstätige Mutter dreier kleiner Kinder oftmals überfordert. Zeit für sich findet sie in dem kleinen Café, in dem sie einen Fremden kennen lernt, mit dem sie bei der einen oder anderen Zigarettenpause und einem kleinen Plausch ihren Alltag vergessen kann. Doch eigentlich ist Ella auf der Suche nach etwas ganz anderem.

Diese drei Frauen finden alle denselben Mann. Obwohl sie fast nichts über ihn wissen, lassen sie Nähe zu – und das, wo er ihnen nicht die Wahrheit sagt. Aber auch er weiß längst nicht alles über sie…

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Dror Mishani erzählt in seinem atemberaubend spannenden Roman „Drei“ die Geschichte dreier Frauen und deren Bekanntschaft mit einem Mann, den sie besser nie kennen gelernt hätten. Es ist eine Geschichte von der großen Sehnsucht nach Zugehörigkeit und Liebe, nach einem Zuhause und der einen Person, die einem die Geborgenheit geben kann, nach der man sich schon so lange sehnt. Pointiert und messerscharf zeichnet Mishani seine Charaktere und modelliert eine Geschichte, die so direkt und unmittelbar den Geist der heutigen Zeit erfasst, dass es fast schon wehtut. Er erzählt von einer Generation, in der Menschen sich online kennen lernen und beinahe ohne zu überlegen eine Nähe zulassen, die gefährlich sein könnte. Zugleich sehnen sie sich aber so unendlich nach dieser Nähe, dass sie echte Gefühle mit dem bloßen Wunsch danach verwechseln und sich so in etwas hineinstürzen, was nur ein schaler Abklatsch dessen ist, wonach sie tatsächlich suchen. Zugleich erzählt Mishani von der grenzenlosen Vereinsamung unserer Gesellschaft, in der alte Menschen von Fremden gepflegt werden, die aus ihrer Heimat hergeholt werden und hoffen, ein besseres Leben zu bekommen. Es gelingt dem Autor, diese unterschiedlichen Schicksale fast schon beiläufig in seine Geschichte einzubetten und ein Panorama aus verletzten Gefühlen, der Sehnsucht nach Liebe und Zugehörigkeit und unerfüllten Hoffnungen entstehen zu lassen.

Je länger man der Handlung folgt, desto überraschter ist man von der unerwarteten Wendung, die diese faszinierende Geschichte plötzlich nimmt. Was zunächst wie die harmlose Geschichte einer einsamen, auf eine neue Beziehung hoffenden Frau beginnt, entpuppt sich zunehmend als ein spannender Krimi, bei dem man allerdings nicht weiß, in welche Richtung sich dieser entwickeln wird. Mishani versteht die Kunst, seine Leser über die wahren Motive seiner Protagonisten weitestgehend im Dunkeln zu lassen und so die Spannung ganz allmählich ins Unerträgliche zu steigern. „Drei“ ist ein unglaublich facettenreicher und vielschichtiger Roman, der sowohl mit seinen Lesern, als auch mit seinen Figuren zu spielen versteht und am Ende alle losen Fäden zu einem stimmigen Ganzen zusammenfügt.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen