Lost Sister - Nichts ist schlimmer als die Wahrheit

Autor: Jenny Quintana
Genre: Thriller
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-48648-9
Erscheinungsdatum (D) 18.05.20 Erschienen 2017
Seiten 352
Übersetzung Nikolaus Stingl

Lost Sister - Nichts ist schlimmer als die Wahrheit The Missing Girl

Inhalt

Dreißig Jahre ist es nun her, dass Annas Schwester spurlos verschwand. Anna war damals erst zwölf, und der plötzliche Verlust der geliebten und bewunderten Schwester schmerzt sie bis heute unendlich. Anna weiß, dass diese Lücke, die Gabriella hinterließ, immer da sein wird, und bis heute treibt sie die Ungewissheit über das Schicksal ihrer Schwester um. Damals zerbrach Annas Familie an dieser Tragödie, und Anna versuchte, alles hinter sich zu lassen und eine andere zu werden. Sie floh damals so weit weg, wie es nur ging und wollte nie wieder einen Fuß in ihren Heimatort setzen.

Doch nun ist Annas Mutter gestorben, und sie ist zurück, um deren Angelegenheiten zu regeln. Nach wie vor kann sie aber die Vergangenheit nicht ruhen lassen, der Wunsch herauszufinden, was damals mit Gabriella geschah, ist nun stärker denn je. Sie beginnt Fragen zu stellen und in ihren Erinnerungen zu graben. Doch die Wahrheit, auf die sie schließlich stößt, ist schlimmer als alles, was sie sich je in ihren dunkelsten Phantasien ausgemalt hat…

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Zugegeben, die Story dieses Thrillers ist ganz gewiss keine gänzlich neue: Eine junge Frau kehrt in ihren Heimatort zurück und wird von den dunklen Schatten der Vergangenheit überwältigt, die sie schließlich dazu zwingen, eine finstere Geschichte aufzudecken. Doch die Art und Weise, wie Jenny Quintana ihren Plot aufbaut, ist trotzdem äußerst faszinierend und vor allem zutiefst fesselnd. Sie wechselt mit jedem Kapitel die Zeitebene, wechselt von der Gegenwart in eine Vergangenheit vor dreißig Jahren und deckt so ganz allmählich eine erschreckende und zutiefst bewegende Geschichte auf. Besonders faszinierend ist hierbei Anna, die Hauptfigur dieses Thrillers, die von Quintana sehr einfühlsam und empathisch gezeichnet ist. Mit großem psychologischem Gespür zeigt die Autorin anhand ihrer Protagonistin auf, welch einschneidende und zutiefst traumatisierende Folgen gravierende Ereignisse aus der Kindheit haben können – Folgen, die sich weit in das Erwachsenenleben hineinziehen.

Von der ersten Seite an fühlt man sich hineingezogen in Annas Trauma, das zunächst nur andeutungsweise, im Verlauf der Handlung dann aber immer stärker zum Tragen kommt und sich mehr und mehr zum Mittelpunkt dieser Geschichte entwickelt. Die Frage, was denn nun tatsächlich damals mit Gabriella geschah, lässt einen irgendwann einfach nicht mehr los und ruft eine regelrechte Sogwirkung hervor. Auf überzeugende Weise gelingt es Quintana, die Spannungsschraube immer weiter anzudrehen und den Leser so regelrecht an dieses Buch zu fesseln. Am Ende wartet sie mit einem atemberaubenden und absolut schlüssigen Finale auf, welches dieser pointiert geploteten Geschichte absolut gerecht wird.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen