Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht.

Autor: Sarah Stovell
Genre: Thriller
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-22691-9
Erscheinungsdatum (D) 03.06.19 Erschienen 2017
Seiten 352
Übersetzung Heike Reissig

Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht. Exquisite

Inhalt

Bo und Alice haben nicht viel gemeinsam. Bos Leben ist von Erfolg geprägt, während Alice keinen Schritt vorwärtskommt. Aber eines haben die beiden gemein: die Liebe zur Literatur und das Schreiben. Bo ist schon längst erfolgreiche Autorin und Alice steht noch ganz am Anfang, ist aber so talentiert, dass sie zu einem Workshop mit Bo eingeladen wird. Bo erkennt ihr großes Talent und nimmt sie unter ihre Fittiche.
Schnell entwickelt sich zwischen den beiden eine Freundschaft, doch dabei bleibt es nicht. Es ist noch mehr zwischen ihnen, das spüren sie schnell. Als Bos Mann für eine Woche nicht zu Hause ist, lädt diese Alice ein, um mit ihr zusammen zu schreiben.
Doch aus dem Schreiben wird sehr schnell mehr, und gleichzeitig öffnen sich die Türen in die Vergangenheit, und was herauskommt, ist dunkel und gefährlich ..

Buchkritik von Angelika  Koch

Dieses Buch ist der beste Beweis dafür, dass unglaubliche Spannung nicht nur durch laute Töne erzeugt werden kann. Das Subtile, Leise ruft beim Leser oftmals sehr viel mehr Gänsehaut und eigene Fantasien hervor, die manchmal noch dunkler sind, als die Autorin es hätte beschreiben können. Die beiden Frauen wirken nicht unsympathisch, aber es ist sehr schnell spürbar, dass hier etwas so ganz und gar nicht stimmt. Parallel verläuft ein Erzählstrang, in dem eine der beiden im Gefängnis ist. Aber welche Protagonistin ist es und warum? Der Leser ist immer wieder hin und hergerrissen und kann weder Bo noch Alice trauen. Wer lügt? Welche der beiden legt sich die Wahrheit so zurecht, wie es ihr passt? Welche dunklen Geheimnisse kommen noch zutage? Das ist auch das Perfide an diesem Buch: Immer wieder kommen mit kleinen Nebensätzen, ein paar Worten, einem Schlusssatz Informationen zum Leser, die die ganze Situation wieder verändern. Was gerade noch klar war, gerät sofort wieder ins Wanken, und bis zum Schluss kann der Leser sich nicht entscheiden.
Sarah Stovell liefert hier ein atmosphärisch unglaublich dichtes Buch, das psychologisch äußerst geschickt erzählt und konstruiert ist. So mögen Leser Psychothriller!

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen