Lago Mortale

Autor: Giulia Conti
Genre: Krimi
Verlag: Atlantik
ISBN: 978-3455005462
Erscheinungsdatum (D) 05.03.19 Seiten 288

Lago Mortale

Inhalt

Der ehemalige Polizeireporter Simon Strasser lebt am Lago d'Orta. Hier arbeitet er freiberuflich als Journalist und genießt ansonsten das Leben. Während er auf seinem Steg sitzt und sich gerade fragt, ob ein erfrischendes Bad nicht gegen die Hitze helfen würde, die die Region gerade heimsucht, sieht er eine Yacht, die herrenlos über den See zu treiben scheint. Kurzerhand steigt er in sein Kajak, entert die Yacht und findet zu seinem Entsetzen die Leiche eines einflussreichen Fabrikantensohnes.
Die Polizei wird hinzugezogen und vorerst wird davon ausgegangen, dass es sich um einen Segelunfall handelt. Doch Simons Instinkte sagen ihm, dass hier etwas nicht stimmt. Und schon befindet er sich in seinem alten Verhaltensmuster, recherchiert, hinterfragt und zieht Bekannte hinzu, die ihm helfen können. Schnell genug muss er erkennen, dass es unter gewissen Leuten Geheimnisse gibt, die gewahrt werden müssen, was auch ihn recht bald in Gefahr bringt …

Buchkritik von Angelika  Koch

Dieser Krimi um den ehemaligen Polizeireporter hat einen ganz besonderen Flair. Der Plot an und für sich strotzt nicht gerade vor Spannung, da muss man ehrlich sein. Aber es ist eine Geschichte, die alle Sinne des Lesers anspricht. Sozusagen ein Genuss-Buch. Die Autorin versteht es mit ihrem nahezu poetischen Schreibstil in ganz besonderem Maße, die Wahrnehmungen der Protagonisten zum Leser zu transportieren. Und das macht einfach nur Spaß. Man kommt nicht umhin, die Sonne zu spüren, unter der Hitze zu leiden, die Natur zu sehen und zu riechen, und wenn Speisen genannt oder zubereitet werden, fließt einem das Wasser im Mund zusammen.
Die Geschichte an und für sich, wenngleich sie den Leser nicht gerade umhaut, ist aber konsequent und schlüssig erzählt, wird sinnvoll aufgelöst und es bleiben keine Fragen offen. Wie dekadent manche Menschen leben und wie unehrlich sie dabei sind, wie reaktionär sogar, auch das wird durch „Lago Mortale“ glaubwürdig dargestellt. Simon Strasser mit all seiner Klugheit, die aber kombiniert ist mit einer großen Unverbindlichkeit den Menschen gegenüber, wird dem Leser schnell sympathisch. Da es sich hier um den ersten Band handelt, darf man sich auf weitere Geschichten mit Simon Strasser freuen.

Der ehemalige Polizeireporter Simon Strasser recherchiert und ermittelt in

Lago Mortale

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen