Meine beste Freundin

Autor: Sarah Alderson
Genre: Thriller
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-48950-3
Erscheinungsdatum (D) 21.04.20 Erschienen 2018
Seiten 400
Übersetzung Claudia Franz

Meine beste Freundin Friends Like These

Inhalt

Lizzie und Becca waren einst Arbeitskolleginnen – Becca die strahlende Schönheit, die von Männern umringt war, Lizzie die unscheinbare, graue Maus, die immer in Beccas Schatten stand. Doch nach einem schrecklichen Unfall verschwand Becca völlig von der Bildfläche, und seither hat Lizzie kaum noch einen Gedanken an sie verschwendet. Mittlerweile hat Lizzie sich vom hässlichen Entlein in einen schönen Schwan verwandelt und ist völlig perplex, als ihr ein Tinder-Date mit James, Beccas äußerst attraktivem Exfreund vorgeschlagen wird. Als James sie kurz darauf anschreibt, kann Lizzie ihr Glück kaum fassen. Doch dann macht sie einen folgenschweren Fehler: Sie schreibt eine abfällige Mail über Becca und deren neues Leben, über das sie sich per Facebook informiert hat. Doch statt sie an ihre beste Freundin zu schicken, geht die Mail versehentlich direkt an Becca.

Jetzt geht der Ärger erst so richtig los für Lizzie, sie wird bei der Arbeit des Betrugs verdächtigt, erhält online grottenschlechte Bewertungen für ihr Unternehmen, das sie nebenher führt und verliert schließlich ihren Job. Lizzie weiß ganz genau, dass nur Becca hinter allem stecken kann und fährt zu ihr, um sie zur Rede zu stellen. Doch dann läuft alles aus dem Ruder und sie und James finden sich plötzlich als Mordverdächtige wieder…

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Wenn die britische Autorin Sarah Alderson eines ohne jeden Zweifel kann, dann einen fesselnden und spannungsgeladenen Plot zu entwerfen. Hier merkt man, dass sie auch das Handwerk des Drehbuchschreibens gelernt hat, liest sich „Meine beste Freundin“ doch wie ein atemberaubend spannender Film. Von der ersten Zeile an führt Alderson ihre Leser aufs Glatteis, spielt mit ihnen ein perfides und undurchschaubares Spiel, bei dem nichts ist, wie es zunächst erscheint. Die Zeichnung der Charaktere ist der Autorin herausragend gut gelungen, hier bleiben wirklich keine Wünsche offen. Unwillkürlich wird man in einen Sog aus Intrigen, doppelbödigen Spielchen und Eifersüchteleien hineingezogen und weiß irgendwann nicht mehr im Entferntesten, was Wahrheit ist und was Lüge.

Perfekt gezeichnete Schauplätze, spitzfindige Dialoge und ein mysteriöses Geheimnis zeichnen diesen Thriller aus, der mit jeder Seite undurchschaubarer wird. Sarah Alderson präsentiert uns hier eine überaus klug konstruierte Geschichte, die mit psychologischem Gespür von den finstersten Abgründen der menschlichen Seele zu erzählen weiß. Am Ende wird man mit einem perfekt inszenierten Showdown belohnt, der sämtliche losen Fäden auf schlüssige Art und Weise zusammenfügt. Für Thriller-Fans steht eines fest: Den Namen Sarah Alderson sollte man sich unbedingt merken!

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen