Die Kollision

Autor: Pauliina Susi
Genre: Thriller
Verlag: dtv premium
ISBN: 978-3-423-26223-1
Erscheinungsdatum (D) 24.05.19 Erschienen 2017
Seiten 540
Übersetzung Tanja Küddelsmann

Die Kollision Seireeni

Inhalt

Leia Laine wird von ihrer Schwester Ripsa zu einer Luxuskreuzfahrt auf dem Mittelmeer eingeladen. Für die 37jährige Soziologin kommt das schon beinahe einer Todsünde gleich, verbindet sie das Wort Luxus doch mit Dekadenz und Obszönität, doch sie tut ihrer Schwester den Gefallen und nimmt das Geschenk an. Trotz ihres ausgeprägten sozialen Gewissens kann sich Leia der Vorzüge des sorglosen Nichtstuns, des atemberaubenden Ausblicks und der grandiosen Küche nicht erwehren. Doch ihr Verhältnis zu Ripsa ist nicht eben ungetrübt, und außerdem macht ihr die große Aufmerksamkeit, die ein finnischer Mitpassagier für sie zu hegen scheint, fast schon etwas Angst. Ihr sind die fast schon pedantischen Sicherheitsvorkehrungen während des Boardings nicht entgangen, und ein mulmiges Gefühl ergreift zunehmend von ihr Besitz.

Als sich die seltsamen Vorfälle während der Reise zu häufen scheinen, wird Leia Laine klar, dass das Zusammentreffen gewisser Personen auf dem Luxuskreuzer kein Zufall sein kann. Doch noch ahnt sie nicht, wie tief sie selbst in die Ereignisse verstrickt ist – und vor allem, welche Aufgabe ihr in diesem Spiel zugeteilt wurde. Zur gleichen Zeit sind an Bord eines sehr viel kleineren Bootes die elfjährige Amira und ihre Eltern ebenfalls auf dem Weg über das Mittelmeer. Auf unheilvolle Weise steuern das Flüchtlingsboot und das Kreuzfahrtschiff aufeinander zu…und die Kollision zwischen Arm und Reich scheint nicht mehr aufzuhalten…

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Zugegeben – Pauliina Susi verknüpft in ihrem Thriller „Die Kollision“ auf doch sehr reizvolle Weise zwei in unserer Gesellschaft sehr kontrovers diskutierte Themen miteinander, die zunächst einmal so gar nichts miteinander zu tun zu scheinen haben. Einerseits beleuchtet die Finnin durchaus kritisch die stetig wachsende Anzahl riesiger Luxuskreuzfahrtschiffe, die weltweit die Ozeane durchpflügen und mit zu den größten Klimakillern zählen. Vor allem durch ihre Protagonistin Leia Laine, der als Soziologin die Doppelmoral aufstößt, mit der auch sie selbst den Luxus dieser Kreuzfahrt genießt, zeigt Susi auf, wie schizophren das Verhalten vieler Passagiere ist und wie perfekt sie ausblenden, welches Verbrechen mit ihrer Mithilfe an unserem Planeten begangen wird. Auf der anderen Seite lässt die Autorin ein kleines Flüchtlingsschiff die Reise übers Mittelmeer antreten und macht auf beklemmende Weise deutlich, unter welch menschenunwürdigen Zuständen die Passagiere versuchen, ihrem Leben eine bessere Wendung zu geben. Das unausweichliche Zusammentreffen des Ozeanriesen mit der unsicher schaukelnden Nussschale bildet einen großen Reiz dieses Thrillers.

Ansonsten muss man leider sagen, dass es Pauliina Susi nicht gelingt, die Messlatte ihres Debütthrillers „Das Fenster“ zu erreichen. Zu sehr dümpelt die Handlung über lange Strecken vor sich hin, ergeht sich in der Schilderung der Speisen und Getränke die Leia Laine und ihre Schwester zu sich nehmen und im monotonen Einerlei des Schiffsalltags. Es will einfach keine rechte Spannung aufkommen, weder in der Zeichnung ihrer Charaktere, noch in der Schilderung der Schauplätze kann Susi restlos überzeugen. Alles in allem wirkt die Handlung arg verworren und ohne einen roten Faden, der konsequent weitergesponnen wird. Pluspunkte bekommt „Die Kollision“ vor allem durch die zielsicher auf den Punkt gebrachten Themen zur Flüchtlingspolitik und zum Umweltschutz, wodurch das Ganze aber vielmehr ein Gesellschaftsdrama, als ein packender Thriller geworden ist.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen