Macht ja nix!

Autor: Nele Moost (Text), Annet Rudolph (Bilder)
Genre: Bilderbuch
Verlag: Esslinger
ISBN: 3-480-20358-2
Erscheinungsdatum (D) 1998 Seiten 28

Macht ja nix!

Inhalt

Eddi-Bär möchte so gerne beim Theaterstück seiner Freunde mitspielen, aber er darf lediglich die Stühle für die Aufführung aufstellen. Als er den Freunden seine Fertigkeiten auf dem Dreirad zeigen will, passiert das Unglück: Eddi donnert gegen die Stühle und einer davon geht zu Bruch. Eddi-Bär versucht, alles wieder in Ordnung zu bringen, aber je mehr er sich bemüht, desto schlimmer macht er es. Beim Zusammennageln des Stuhls trifft der Bär versehentlich seinen Honigtopf – der ganze Honig ist über den roten Theatervorhang verteilt! Mithilfe des kleinen Raben schleppt Eddi eimerweise Wasser heran, um den Vorhang auszuwaschen und schüttet das ganze Wasser aus Versehen über den Vorhang, die Kostüme und die Lampions. Als er dann auch noch mit dem Schaf zusammenstößt und die ganze Bühne über den beiden zusammenstürzt, sind die Freunde ernsthaft sauer.

Der kleine Rabe kann einfach nicht aufhören, Eddi-Bär mit seiner Schusseligkeit zu hänseln, aber schließlich bekommen die Freunde Mitleid mit dem armen Bären, der alles ja gar nicht so gewollt hat. Gemeinsam machen sie sich daran, die Schäden wieder zu beheben – diesmal soll Eddi allerdings nicht mitmischen. Zu guter Letzt gelingt es ihnen, eine noch schönere und größere Bühne zu bauen, auf der sogar der Bär mit seinem Dreirad Platz haben wird.
Als die Eule zur Feier des Tages eine Torte für alle bringt, versucht der Hase schnell, Eddi-Bär zuvorzukommen, als dieser der Eule den Leckerbissen abnehmen will – und rutscht aus und fällt direkt in die Torte.

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Eine nette Geschichte, die zeigt, dass Missgeschicke jedem passieren können – man muss sich dann eben was einfallen lassen, um den Schaden wieder zu beheben. Wieder geht es hier um den Zusammenhalt unter Freunden, darum, dass man viel schaffen kann, wenn man gemeinsam anpackt. Jedes Kind kann sich wahrscheinlich mit Eddi-Bär identifizieren, den die anderen anfangs gar nicht mitmachen lassen wollen – eine Situation, in der bestimmt jeder schon einmal war. Aber Eddi lässt sich nicht beirren, will unbedingt zeigen, dass er auch etwas kann. Als dann alles schief geht, wird er aber nicht im Stich gelassen, nach anfänglichem Murren helfen alle gemeinsam mit und zum Schluss sieht Eddi dann, dass nicht nur ihm tollpatschige Dinge passieren. Und durch die Erfahrung, die er gemacht hat, gelingt es ihm, sehr verständnisvoll mit dem Schaf zu sein.

Eine durchaus lehrreiche Geschichte, die aber auch jede Menge Spaß macht, vor allem wegen der witzigen Bilder und dem frechen kleinen Raben, der hier (im Gegensatz zu einigen seiner anderen Abenteuer) auf nette Art und Weise seinen Freund neckt.

Die Reihe umfasst folgende Bände:

Alles meins!
Alles erlaubt?
Alles wieder gut!
Alles echt wahr!
Alles verzankt!
Alles gefunden!

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen