Der achte Tag

Autor: Nicci French
Genre: Thriller
Verlag: C.Bertelsmann
ISBN: 978-3-570-10317-3
Erscheinungsdatum (D) 31.10.18 Erschienen 2018
Seiten 448
Übersetzung Birgit Moosmüller

Der achte Tag The Day of the Dead

Inhalt

Um ihre Lieben nicht weiter zu gefährden, ist Frieda Klein untergetaucht. Sie weiß, dass Dean Reeve, der ihr nun schon seit Jahren auf den Fersen ist, keine Ruhe geben und weiter morden wird, um einen nach dem anderen aus Friedas engstem Umfeld zu eliminieren. Aus diesem Grund haben auch Friedas engste Freunde keine Ahnung, wo sich die Psychotherapeutin befindet. Die Studentin Lola Hayes hingegen, die eine Arbeit über Friedas Polizeiarbeit schreiben will, setzt alles daran, mit ihr in Kontakt zu treten – und trifft fast schon zufällig auf die Psychotherapeutin. Da Lola allerdings viel zu vielen Leuten erzählt hat, Frieda unbedingt finden zu müssen, kann Frieda sie nicht mehr in ihr normales Leben zurückkehren lassen – sie ahnt, dass die junge Frau bereits in Lebensgefahr schwebt.

Etwa zur gleichen Zeit geschieht in Hampstead ein rätselhaftes Verbrechen, das zunächst noch wie ein Unfall aussieht. Als kurz darauf ein Jogger eine Frauenleiche im Kanal findet und dann im Park von Hampstead Heath eine weitere Leiche gefunden wird, beginnt Frieda zu ahnen, dass Dean Reeve hinter den Morden steckt. Dieser Verdacht bestätigt sich, als sie und Lola bei einem ihrer Spaziergänge von einem weiteren Mord an einem Radfahrer erfahren. Während die Polizei noch völlig im Dunkeln tappt, befinden Frieda und Lola sich auf einer atemlosen Flucht quer durch London, Dean Reeve immer knapp auf ihren Spuren. Frieda weiß, dass es nur einen Weg gibt, den kranken Mörder zu stoppen – und sie spürt, dass das Ende kurz bevor steht…

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Bereits von der ersten Zeile von „Der achte Tag“ an spürt man, dass etwas Entscheidendes bevorsteht, dass sich hier nun entscheiden wird, wer überlebt: Frieda Klein oder Dean Reeve. Voller Wehmut blättert man Seite um Seite um, immer in dem Wissen, dass mit diesem Roman der Abschied von der faszinierenden und so integren Protagonistin Frieda Klein gekommen ist – wie auch immer der aussehen mag. Durch sieben Abenteuer hat man die außergewöhnliche Psychotherapeutin atemlos und mit wachsender Sympathie für sie begleitet, bis man fast schon den Eindruck hatte, sie wirklich persönlich zu kennen. Dieser achte Thriller bedeutet nun auch, Abschied zu nehmen von Frieda Klein – einen Abschied den man nur allzu gern endlos herauszögern würde. Andererseits ist allerdings die Geschichte, die sich das Autorenpaar Nicci French hier ausgedacht hat, derart fesselnd und atemberaubend spannend, dass es einfach nicht möglich scheint, die Seiten mit dem nötigen Bedacht zu wenden.

Die Tatsache, dass Frieda untergetaucht ist, um ihre Freunde vor Dean Reeve zu beschützen, sich dabei aber nun gegen ihren Willen gezwungen sieht, sich um die junge Studentin Lola zu kümmern, bildet den faszinierenden Kernpunkt dieser Geschichte. Nie zuvor hat man Frieda so intensiv in persönlichem Kontakt mit einer anderen Person erlebt, nie zuvor wurden ihr derart viele Dialoge zugedacht. Erneut gelingt es Nicci French, ihrer Hauptfigur völlig neue Facetten zu geben und Frieda dadurch menschlicher und zugleich verletzlicher wirken zu lassen. Auf der Gegenseite steht der abgrundtief böse Dean Reeve, der seinen perfiden Plan, Frieda endgültig zu besiegen, minutiös und erbarmungslos umsetzt. Nicci French entwerfen in „Der achte Tag“ eine klug konstruierte und gnadenlos spannend erzählte Geschichte, die aus unzähligen Puzzelteilen zusammengesetzt ist und am Ende ein absolut stimmiges und rundes Ganzes präsentiert. „Der achte Tag“ ist das absolute Glanzstück der Reihe um Frieda Klein – ein würdiger Abschied für die Psychotherapeutin und ein fulminanter Abschluss, den man so schnell nicht vergessen wird.

Frieda Klein ermittelt in folgenden Fällen:
Blauer Montag
Eisiger Dienstag
Schwarzer Mittwoch
Dunkler Donnerstag
Mörderischer Freitag
Böser Samstag
Blutroter Sonntag
Der achte Tag

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen