Die Eiskriegerin - Die Dominium-Saga (1)

Autor: Licia Troisi
Genre: Fantasy
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-31899-1
Erscheinungsdatum (D) 13.11.17 Erschienen 2016
Seiten 494
Übersetzung Bruno Genzler

Die Eiskriegerin - Die Dominium-Saga (1) La Saga del Dominio - Le Lame di Myra

Inhalt

An ihrem achten Geburtstag endet die Kindheit der kleinen Myra auf tragische Weise: Ihr Zuhause wird von vermummten Männern überfallen, ihr über alles geliebter Adoptivvater Fadi wird getötet, Myra selbst gelingt in letzter Sekunde die Flucht in die eisigen Wälder Biaswads im Süden des Tränenreiches. Zehn Jahre später ist aus dem kleinen Mädchen eine starke Kriegerin geworden, die mit ihren beiden brennenden Klingen an der Seite des mächtigen Acrab für Frieden und Freiheit kämpft. Doch dann wird Myra von ihrer Vergangenheit eingeholt. Warum musste Fadi wirklich sterben? Und was weiß Acrab über den Tod ihres Vaters? Auf der Suche nach der Wahrheit stößt Myra auf Geheimnisse, die das ganze Reich in seinen Grundfesten erschüttern könnten...

Buchkritik von Thomas  Ays

Diese Worte schmerzen, doch nach vielen Jahren, in denen man nun schon den erdachten Welten von Licia Troisi folgt, ist der Abwärtstrend einfach nicht mehr zu ignorieren. Dabei sind die Geschichten nach wie vor absolut in Ordnung, wenn man aber die fantastischen Reihen, wie die um "Die Drachenkämpferin", kennt und auch die Nachfolgebände gelesen hat, dann erkennt man ab einem gewissen Zeitpunkt ein Baumuster innerhalb der Geschichten. Licia Troisi erfindet sich nicht neu, sondern stampft durch die immer gleich erzählten Geschichten eines armen Mädchens, das ein unfaires Schicksal erlitten hat und sich nun nach oben kämpfen muss. Das macht keinen Spaß mehr und ist auch langsam aber sicher eine Beleidigung gegenüber den Fans der Autorin. Wo sind sie hin, die Geschichten, die uns nicht ruhen ließen, bis wir ihr Ende erreicht haben? Wo sind sie, die Held(innen), an deren Schicksal man sich geklammert hat? Und ganz banal: Wo ist die Spannung innerhalb der neuen Bücher hin? Wir jedenfalls können sie nicht mehr finden, was zur Folge hat, dass die Lust auf weitere Geschichten von Licia Troisi langsam aber sicher einen qualvollen Tod fand. Tragisch, ein wenig traurig und wehmütig denken wir an die vielen Stunden zurück, die wir nicht ansprechbar waren angesichts der erdachten Figuren und Handlungen. Es scheint eine Tatsache, dass diese Zeiten wohl vorbei sind.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen