Das Gold der Krähen

Autor: Leigh Bardugo
Genre: Fantasy
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-65449-1
Erscheinungsdatum (D) 03.09.18 Erschienen 2017
Seiten 592
Übersetzung Michelle Gyo

Das Gold der Krähen Six of Crows: Crooked Kingdom: Book 2

Inhalt

Kaz Brekker und seiner Bande ist gelungen, was wohl niemand so wirklich von ihnen gedacht hätte. Doch der anschließende Verrat hat die Truppe in eine tiefe Krise gestürzt. Kaz wäre jedoch nicht der gerissene Gauner von Ketterdam, wenn er nicht schon einen Plan hätte, um sich in angemessenem Rahmen zu rächen. Das Problem ist, dass Inej, sein Phantom, in den Klauen seiner Feinde festsitzt und Kaz auch ihre sichere Rückkehr einkalkulieren muss. Doch nicht nur das. Es gilt, eine ganze Stadt und all ihre finsteren Gesellen auf einmal auf den Kopf zu stellen...

Buchkritik von Thomas  Ays

Beeindruckend. Schlicht und ergreifend. Leigh Bardugo zog seine Leser bereits mit dem Auftakt „Das Lied der Krähen“ in ihren Bann, doch der Abschlussband legt da noch eine Schippe drauf. Nicht nur, weil die Autorin ihre Figuren fest im Griff hat und eine unvorhersehbare Handlung entworfen hat, die man als Leser so schnell nicht entwirren kann, wie man umgeblättert hat, ist es etwas innerhalb der Geschichte, das gleichzeitig berührend und hochspannend ist. Vermutlich ist es das Gefühl, das Bardugo zwischen die Zeilen packt. Es ist die Emotion, mit der sie ihre Figuren auskleidet und sie dem Zuschauer dann ruhigen Gewissens überlässt. Mit ihnen will man bis ganz ans Ende gehen und sich dort eigentlich nicht von ihnen verabschieden. Der Abschied kommt zu früh. Dort, wo man sich von Kaz, Inej, Nina, Wylan und all den anderen Lebwohl wünscht, endet eine Reise, die noch lange hätte weitergehen können. Als Leser unterschiedlicher Reihen wünscht man sich bei der ein oder anderen, sie würde nicht ganz so viele Bände umfassen. Bei den Krähen ist es andersherum. An dieser Stelle hat die US-Amerikanerin viel richtig gemacht und uns zwei sehr eindrucksvolle Bücher geschenkt, die sich am Ende zu einer stimmigen, nachhaltig spannenden und sehr unterhaltsamen Geschichte zusammenfügen. Fast ist es, als ob man alte Freunde verabschiedet und hofft, sie bald wiederzusehen. Wir durften den Anführer der Dregs, Kaz Brekker, das Phantom Inej Ghafa, den Scharfschützen Jesper Fahey, den Wunderknaben Kuwei Yul-Bo, den Hünen Matthias Helvar, die Entherzerin Nina Zenik und das „Krämerlein“ Wylan Van Eck kennenlernen und ihnen allen auf zwei eindrucksvollen Missionen beistehen. Selten hat man sich so schnell und so intensiv in die Figuren eines Romans verliebt. Wir verabschieden uns in der Sprache von Ketterdam: Keine Klageweiber. Keine Beerdigungen.

Die Reihe um die Bande um Kaz Brekker umfasst folgende Bände:
Das Lied der Krähen
Das Gold der Krähen

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen