Der Outsider

Autor: Stephen King
Genre: Thriller
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-27184-5
Erscheinungsdatum (D) 27.08.18 Erschienen 2018
Seiten 752
Übersetzung Bernhard Kleinschmidt

Der Outsider The Outsider

Inhalt

Es ist das furchtbarste Verbrechen, mit dem Detective Ralph Anderson in seiner gesamten Laufbahn je konfrontiert wurde: Der elfjährige Frank Peterson wird im Stadtpark von Flint City ermordet aufgefunden. Seine Leiche wurde auf grausamste Weise geschändet, was darauf schließen lässt, dass der Mörder ein unmenschliches Monster sein muss. Offensichtlich machte der sich keine Mühe, Tatortspuren zu verwischen, und auch sämtliche Augenzeugenberichte deuten auf eine Person hin: Terry Maitland, einer der beliebtesten Bürger von Flint City, Englischlehrer und zudem Coach der Jugendbaseballmannschaft. Detective Anderson, dessen Sohn Derek früher ebenfalls von Coach Terry trainiert worden war, ordnet eine sofortige Verhaftung an, die in aller Öffentlichkeit, während eines Baseballspiels und vor den Augen von Maitlands Frau und den beiden gemeinsamen Töchtern stattfindet.

Was nach der Obduktion Franks durch eindeutige DNA-Beweise als wasserdichter Fall erscheint, entpuppt sich zusehends als ein einziges Chaos. Denn Coach Terry verfügt über ein absolut glaubhaftes Alibi, das durch handfeste Beweise gestützt wird. Dennoch sind sich sämtliche Augenzeugen, die Terry Maitland zum Zeitpunkt der Tat gesehen haben wollen, absolut sicher. Wie kann es möglich sein, dass ein und derselbe Mann zur selben Zeit an zwei meilenweit voneinander entfernten Orten gewesen sein soll? Die weiteren schrecklichen Einzelheiten, die während der Ermittlung zutage treten, ändern nichts daran, dass Detective Anderson keine Antworten auf diese Frage finden kann. Denn die wahre, furchtbare Antwort übersteigt alles, was er in den vielen Jahren seiner Ermittlertätigkeit erlebt hat…

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Stephen King ist zweifelsohne ein Meister seines Fachs, ein Autor, der mit leichter Hand die Grenzen sämtlicher Genres zu sprengen versteht und Geschichten erzählen kann, die seine Leser in einen unvorstellbar grausamen Sog ziehen, aus dem sie am Ende völlig benommen wieder auftauchen. Mit „Der Outsider“ beweist King einmal mehr, dass er der geborene Geschichtenerzähler ist, der seine Leser mit in die tiefsten Höllen der menschlichen Spezies nimmt und Reales und Übernatürliches so geschickt miteinander vermischt, dass man am Ende nicht mehr zu sagen vermag, wo die Realität endet und das Phantastische beginnt. Seine Romane in ein bestimmtes Genre zu kategorisieren ist schlicht unmöglich, vermischen sich hier doch Psychothriller, Fantasy und Horror mit psychologischen Charakterstudien auf fast schon wundersame Weise miteinander.

Das Ergebnis ist im Falle von „Der Outsider“ ein absolut fesselnder und zutiefst nachdenklich stimmender Roman, der die dunklen Seiten der menschlichen Psyche widerspiegelt und gekonnt mit den diversen Ängsten des Lesers zu spielen versteht. Wie gewohnt ist die Zeichnung von Kings Charakteren messerscharf und zutiefst menschlich, wobei der Autor nicht davor zurückschreckt, den Leser in die finstersten Kämmerchen der Seele seiner Protagonisten blicken zu lassen. Stephen Kings eindringliche Erzählweise hat zur Folge, dass man von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen wird, die über 700 Seiten wie in einem Wahn verschlingt und am Ende wie aus einem bösen Traum erwacht. Dabei gelingt es dem Autor einmal mehr, den Leser mit den ureigensten Dämonen zu konfrontieren und Monster zu erschaffen, die von nun an dessen Albträume bevölkern werden. „Der Outsider“ ist ein wahres Meisterwerk aus der Feder eines Autors, der nicht ohne Grund einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller ist.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen