Wie tief ist deine Schuld

Autor: Ruth Ware
Genre: Thriller
Verlag: dtv premium
ISBN: 978-3-423-26208-8
Erscheinungsdatum (D) 30.11.18 Erschienen 2017
Seiten 447
Übersetzung Stefanie Ochel

Wie tief ist deine Schuld The Lying Game

Inhalt

Seit Jahren hat Isa ihre besten Schulfreundinnen Kate, Thea und Fatima nicht mehr gesehen. Als sie allerdings eine knappe Nachricht mit den Worten „Ich brauche euch.“, von Kate bekommt, zögert sie keine Sekunde. Sie schnappt sich ihre sechs Monate alte Tochter Freya, lässt alles stehen und liegen und nimmt den nächsten Zug nach Salten. Dort haben die vier Freundinnen damals das schönste Jahr ihres Lebens verbracht – das dann allerdings in einer Katastrophe endete. Sie waren fünfzehn, als sie sich auf dem Internat von Salten kennen lernten und zu einer eingeschworenen Clique wurden. Isa, Kate, Thea und Fatima galten bei allen als unberechenbar und wild, und sie vergnügten sich mit ihrem „Lügenspiel“, das ganz allmählich sämtliche Grenzen überschritt. Das, was am Ende jenes Schuljahres geschah, hat jede der vier für alle Zeit geprägt und wird sich niemals aus ihrem Gedächtnis radieren lassen.

Schon auf der Fahrt nach Salten wird Isa von Erinnerungen eingeholt, und als die vier Freundinnen schließlich aufeinander treffen, ist es fast so, als wären sie nie getrennt gewesen. Doch der Grund für Kates Hilferuf ist ein Schock für alle, denn ganz in der Nähe ihres Hauses, das unweit vom alten Internat der Freundinnen steht, wurde ein grausiger Fund gemacht. Ihnen allen ist klar, dass ihr gut gehütetes Geheimnis nun, nach all den Jahren, auffliegen könnte, denn jede der vier weiß nur zu gut, bei was es sich um den Fund handelt. Bisher dachten sie, nur sie wüssten, was damals, vor siebzehn Jahren, tatsächlich geschehen ist – doch nun werden sie auf grausame Weise eines Besseren belehrt…

Buchkritik von Stefanie  Rufle

„Wie tief ist deine Schuld“ ist der dritte Thriller der Britin Ruth Ware, und erneut beweist die Autorin, dass sie bereits jetzt zu den ganz Großen ihrer Riege zählt. Wie schon in „Im dunklen, dunklen Wald“ und „Woman in Cabin 10“ überzeugt Ware auf ganzer Linie, was das Erzeugen von atemberaubender Spannung und der Schilderung atmosphärisch aufgeladener Schauplätze anbelangt. Das dem Verfall preisgegebene Haus am Reach ist ein Ort, der für wohlige Gänsehautschauer sorgt und den Leser mitten in eine sagenumwobene und der Realität enthobene Welt entführt. Nichts scheint hier wirklich zu sein, alles bewegt sich einer nebelverhangenen Parallelwelt und führt die Protagonistinnen immer weiter weg von ihrem eigentlichen, realen Leben. Die Vergangenheit scheint zunehmend Besitz von den vier Freundinnen zu ergreifen, und mit ihnen gemeinsam verliert auch der Leser zunehmend den Boden unter den Füßen und damit den Bezug zur Realität.

In dieser eigentümlichen und realitätsfernen Stimmung lässt Ruth Ware ihre Leser eine Geschichte erleben, die zunehmend mysteriöser und beängstigender erscheint. Es ist ein unheimliches, unbehagliches Gefühl, das sich durch diesen Thriller zieht, ein Gefühl, das mehr und mehr von einem Besitz ergreift und einen in einen Strudel aus finsteren Gedanken, unheimlichen Vorahnungen und albtraumhaften Szenarien zieht. Auf grandiose Weise gelingt es Ware hierbei, die Spannung immer weiter zu steigern, sich in dunklen Andeutungen zu ergehen und den Leser am Ende mit einem völlig unerwarteten und fulminanten Ende zu überraschen. „Wie tief ist deine Schuld“ zeigt endgültig, dass Ruth Ware eine wahre Könnerin ihres Fachs ist – diesen Namen muss man sich spätestens jetzt unbedingt merken!

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen