Oxen. Gefrorene Flammen

Autor: Jens Henrik Jensen
Genre: Thriller
Verlag: dtv premium
ISBN: 978-3-423-26180-7
Erscheinungsdatum (D) 31.08.18 Erschienen 2016
Seiten 591
Übersetzung Friederike Buchinger

Oxen. Gefrorene Flammen De Frosne Flammer

Inhalt

Um seinen Verfolgern rund um den Danehof zu entkommen, musste Niels Oxen untertauchen. Der hochdekorierte, ehemalige Elitesoldat wird jetzt auch noch des Mordes an dem alten Fischzüchter, bei dem er untergekommen war, verdächtigt. Auf den schwedischen Schären nimmt ihn eine Ärztin bei sich auf und pflegt ihn gesund. Obwohl die Aussicht auf Arbeit und ein neues Zuhause hoch oben im Norden, die ihm die Ärztin vermitteln könnte, mehr als verlockend ist, hindert Niels der Gedanke an seinen Sohn Magnus daran, endgültig alle Brücken hinter sich abzubrechen. Zudem kann und will Oxen nicht zulassen, dass der Danehof weiter seine üblen Machenschaften betreibt. Er ist fest entschlossen, den Drahtziehern des Geheimbundes endlich das Handwerk zu legen und Rache zu üben für alles, was ihm und seiner ehemaligen Mitstreiterin Margrethe Franck vom Danehof angetan wurde.

Doch zunächst sieht es so aus, als könne Oxen von Franck wenig Unterstützung bekommen, wurde die Karriere der einst toughen Geheimdienstmitarbeiterin vom Danehof akribisch korrumpiert. Mittlerweile muss sie sich mit Putz- und Aushilfsjobs über Wasser halten und läuft Gefahr, ihre Wohnung verkaufen zu müssen. Auch Ex-Geheimdienstchef Axel Mossman scheint nur noch ein Schatten seiner selbst zu sein – doch bald schon erkennen Oxen und Franck, dass hinter der so harmlosen Fassade Mossmans der Bluthund von früher lauert. Gemeinsam begeben sich die drei auf einen aussichtslos erscheinenden Rachefeldzug, der zum Ziel hat, dass sie ihr altes Leben wieder zurückbekommen…

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Mit „Oxen. Gefrorene Flammen“ beendet der dänische Autor Jens Henrik Jensen seine Trilogie um den traumatisierten Ex-Elitesoldaten Niels Oxen und überzeugt dabei auf ganzer Linie. Schlüssig und eloquent beantwortet er sämtliche offenen Fragen, die sich rund um die Geheimorganisation Danehof ergeben haben, führt alle losen Fäden gekonnt zu einem stimmigen Ganzen zusammen und erweist seinen Protagonisten, allen voran dem von seinen inneren Dämonen geplagten Niels Oxen, einen würdigen und respektvollen Abschluss dieser Geschichte. Jensen versteht es, Oxens Posttraumatische Belastungsstörung auf äußerst passende und überzeugende Weise in die Geschehnisse rund um den Danehof einfließen zu lassen und dieser Figur so zutiefst authentisch und bewegend Leben einzuhauchen. Niels Oxen macht die „Oxen“-Trilogie zu einem echten Juwel im Thriller-Genre, verleiht er Jensens Geschichte doch einen ganz eigenen Charme und vor allem einen Blick in die tiefen Abgründe eines Kriegsveteranen, der unglaublich berührt.

Jens Henrik Jensen schafft es, seine Leser beinahe bis zum Schluss völlig im Dunkeln zu lassen, was die Motive und Beweggründe einiger seiner Figuren betrifft und trifft damit genau ins Schwarze. Die Spannung könnte kaum größer sein, und wenn sich der Nebel allmählich zu lichten beginnt, kann man nicht anders, als fassungslos zu staunen über diese so durch und durch klug konstruierte Geschichte. Mitzuerleben, wie die scheinbar Besiegten sich noch einmal erheben, um den Geheimbund Danehof endgültig zu vernichten, ist Lesegenuss pur und hält so manche überraschende Wendung bereit. Jensen hat seiner Trilogie mit „Oxen. Gefrorene Flammen“ einen absolut würdigen und befriedigenden Schluss bereitet und seinen Lesern zugleich Hoffnung auf mehr gemacht – denn auch wenn diese Trilogie vollendet ist, hat er einen weiteren Band der Serie angekündigt.

Die "Oxen"-Trilogie umfasst folgende Bände:
Oxen. Das erste Opfer
Oxen. Der dunkle Mann
Oxen. Gefrorene Flammen

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen