Kaiserschmarrndrama

Autor: Rita Falk
Genre: Krimi
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-26192-0
Erscheinungsdatum (D) 09.02.18 Seiten 304

Kaiserschmarrndrama

Inhalt

Der Eberhofer Franz hat mal wieder alle Hände voll zu tun. Und pikant sind die Ermittlungen auch noch: In Niederkaltenkirchen gibt es jetzt bald nix mehr, was es nicht gibt. Sogar eine junge Dame, die Stripshows via Internet anbietet. Oder besser gesagt angeboten hat. Denn ebendiese Dame liegt jetzt als Leiche im Niederkaltenkirchener Wald. Und weil der Franz halt immer ganz fix ist mit seinen Ermittlungen, kann er bald auch nicht mehr seinen Sinnen trauen; denn zu den Verdächtigen gehören seine eigenen Freunde, der Simmerl und der Flötzinger. Und um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen: sogar der Leopold, sein eigener Bruder, war ständiger Besucher ebendieser Internetseite. Und alle haben kein Alibi. Herrschaftszeiten.
Und als wäre das nicht schon genug, wird dann bald die zweite Tote gefunden, und eine extra-Soko kommt aus Landshut, ein eingebildetes Volk. Mei, da lässt sich der Franz aber gleich gar nicht die Ermittlungen aus der Hand nehmen. Das wäre ja gelacht. Und wieder braucht er halt auch den Rudi. Nur der ist nicht so gut auf ihn zu sprechen, weil er den Hauptschaden aus dem Unfall letzthin tragen muss und der Franz fast nix abbekommen hat. Schlussendlich aber sind die beiden halt doch ein eingespieltets Team und zusammen grad unschlagbar ….

Buchkritik von Angelika  Koch

Es ist einfach erstaunlich, aber diese Serie verliert nicht in einem einzigen Buch an Charme, Witz und Spannung. Was Rita Falk immer wieder abliefert, ist einfach einmalig. Und sollte es Autoren geben, die versuchen, diesen außergewöhnlichen Stil zu kopieren – sie würden scheitern. Die Autorin ist einfach unschlagbar. Auch in „Kaiserschmarrndrama“ wieder fließt der Text nur so dahin, man kommt aus dem Lesefluss überhaupt nicht mehr raus, amüsiert sich ständig und auf jeder Seite über die Wortwahl, den Witz und die Leichtigkeit des Geschriebenen. Und schwups – ist das Buch schon wieder zu Ende. Schade. Eigentlich könnte man endlos so weiterlesen.
Die Protagonisten sind einem ja sowieso schon ans Herz gewachsen und manchmal kann man als treuer Leser ihre Reaktionen fast schon voraussehen oder besser gesagt –lesen. Herrlich diese Charaktere! Und so ganz nebenbei schafft es Rita Falk auch noch, eine spannende Handlung zu präsentieren, falsche Spuren zu legen, auf die der Leser prompt hereinfällt und alles zu einer schlüssigen Aufklärung zu bringen.
Bücher dieser Autorin sind immer und immer wieder der pure Lesespaß, Garanten für gute Unterhaltung und Lesestunden, die wie im Flug vergehen. Bewundernswert!

"Der Eberhofer Franz" ermittelt in folgenden Fällen:
Winterkartoffelknödel
Dampfnudelblues
Schweinskopf al dente
Grießnockerlaffäre
Sauerkrautkoma
Zwetschgendatschikomplott
Leberkäsjunkie
Weißwurstconnection
Kaiserschmarrndrama
Außerdem gibt es ein Kochbuch - Knödelblues - und ein Buch mit Tipps rund um den Haushalt - Arnika und Bohnerwachs - beides von der Oma

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen