Die Mühle

Autor: Elisabeth Herrmann
Genre: Thriller
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-16423-5
Erscheinungsdatum (D) 29.08.16 Seiten 448

Die Mühle

Inhalt

Lana kann es kaum fassen: Bei ihrem Studium in Berlin begegnet ihr wieder ein junger Mann, der in ihrer Schulzeit Mitglied einer von allen bewunderten Clique gewesen war. Zwar nimmt er sie auch jetzt so gut wie gar nicht wahr, durch einen Zufall aber muss sie ihn bei einem nach Jahren der Trennung arrangierten Treffen dieser Gruppe vertreten. Obwohl sie weiß, dass sie dort eigentlich nicht hingehört, kann sie es nicht lassen und fährt nach Karlsbad. Alle anderen treffen tatsächlich auch peu à peu ein, doch keiner weiß, wer das alles ins Leben gerufen hat. Lana wird mehr oder minder geduldet, und am nächsten Morgen beginnt der Ausflug in den Wald.
Anfangs sind noch alle guter Dinge, doch der so schön begonnene Tag endet notfallmäßig in einer alten, verlassenen Mühle, und obwohl auch hier alles vorbereitet und arrangiert ist, dämmert es langsam allen, dass dieser Ausflug eine Falle ist.
Lana versucht wie alle anderen auch, der Situation heil zu entkommen, doch die nächsten Tage entwickeln sich zu einem schrecklichen Albtraum, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint …

Buchkritik von Angelika  Koch

Was für eine fesselnde, spannende und düstere Geschichte sich hier dem Leser entblättert! Unfassbar, wie die Autorin es versteht von der ersten Seite an eine dunkle, geheimnisvolle Aura zu erschaffen und durch die ganze Geschichte hindurch am Leben zu erhalten. Es erfordert größte Überwindung, das Buch auch nur einen Moment aus der Hand zu legen. Der Begriff „Thriller“ ist hier hochverdient.
Elisabeth Herrmann ist durchaus bekannt als hervorragende Autorin, doch mit „Die Mühle“ hat sie die Messlatte für sich selbst noch ein Stückchen höher gesetzt, sich geradezu selbst übertroffen. Nicht nur die Spannung und die vielen Gänsehautmomente machen dieses Buch besonders, sondern auch die gekonnte Analyse der Charaktere, die Betrachtung ihres Verhaltens, das Sezieren ihrer Lügen und Intrigen und die damit einhergehende kritische Auseinandersetzung mit Begriffen wie Freundschaft, Loyalität und Gruppendynamik. Stück für Stück zerbröselt hier der Schein, und die Wahrheit kommt ans Licht, Stück für Stück verlieren die Charaktere ihren Glanz und werden auf den nackten Willen zum Überleben reduziert. Dabei entstehen faszinierende Wendungen, Rollen werden getauscht, wahre Gesichter gezeigt.
In allen Bereichen überzeugt „Die Mühle“ voll und ganz. Dieses Buch ist in sich völlig stimmig, hochspannend, atmosphärisch dicht und psychologisch durchdacht. Was will man von einem Thriller mehr?

Elisabeth Herrmann ist auch Autorin der Reihe um den Berliner Anwalt Vernau, die erfolgreich im ZDF mit Jan Josef Liefers verfilmt wird. Sie erhielt den Radio-Bremen-Krimipreis und den Deutschen Krimipreis 2012.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen