Der Blick fremder Augen

Autor: Andrea Sawatzki
Genre: Krimi
Verlag: Droemer
ISBN: 978-3-426-28139-0
Erscheinungsdatum (D) 01.10.15 Seiten 304

Der Blick fremder Augen

Inhalt

Grausam inszenierte Morde sind es, die Kommissarin Melanie Fallersleben und ihren Kollegen Steffen Müller beschäftigen, Morde, die vom Muster her ähnlich sind, aber doch zunächst keine Verbindungspunkte aufweisen. Das erste Opfer ist eine reiche Immobilienbesitzerin, die mit durchtrennter Kehle aufgefunden wurde, ein Motiv für den brutalen Mord suchen die Ermittler allerdings zunächst ohne Erfolg. Doch Melanie ist es gewohnt, bei ihren Ermittlungen stets auch die dunkelsten Abgründe der menschlichen Seele zu betreten – Abgründe, die ihr selber nicht fremd sind. Doch hier hat sie das Gefühl, einfach nicht weiterzukommen, fast scheint es ihr, als würde sie die Essenz dieses Falles nicht richtig greifen können.

Denn noch ahnt Fallersleben nicht, welch gequälte Seele hinter diesen Taten steckt und welche Beweggründe sie dazu treiben, immer weiter zu morden. Doch dann treffen erste versteckte Botschaften an die Ermittlerin ein, Botschaften, die derart verstörend sind, dass selbst die erfahrene Kommissarin mit in den dunklen Abgrund gerissen zu werden droht…

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Mit „Ein allzu braves Mädchen“ legte Andrea Sawatzki ihren ersten Spannungsroman vor, der, bei allen positiven Aspekten, eine gewisse Vielschichtigkeit vermissen ließ. Ein Kritikpunkt, der auf diesen neuen Spannungsroman aus ihrer Feder ganz und gar nicht zutrifft. Im Gegenteil ist es Sawatzki gelungen, das Psychogramm einer gequälten und einsamen Seele zu zeichnen und dabei eine Art von Verstehen im Leser zu wecken. Es geht dabei weniger um die Taten an und für sich, als vielmehr um deren Motive, um die Frage, was einen Menschen dazu bewegen könnte, aus einem scheinbar völlig normalen Leben heraus solch grausame Morde zu begehen.

Auch wenn die Frage nach dem Täter hier im Hintergrund steht, weil man als Leser schnell ahnt, wie die Zusammenhänge sind, lässt es „Der Blick fremder Augen“ aber keineswegs an Spannung mangeln. Andrea Sawatzki zieht ihre Leser im Gegenteil in einen regelrechten Sog hinein, füttert sie immer wieder mit kleinen Häppchen neuer Informationen und lässt so am Ende ein stimmiges Gesamtbild entstehen. Auch wenn ihre neue Ermittlerin Melanie Fallersleben noch etwas blass bleibt, lässt sich doch schon erahnen, dass man es hier mit einer alles andere als konform agierenden Ermittlerin zu tun bekommt, einer Ermittlerin, die durchaus Potential für weitere Fälle haben dürfte.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen