Laugenweckle zum Frühstück

Autor: Elisabeth Kabatek
Genre: Roman
Verlag: Knaur.
ISBN: 978-3-426-51284-5
Erscheinungsdatum (D) 04.01.13 Seiten 317

Laugenweckle zum Frühstück

Inhalt

Pipeline Praetorius hat es wirklich alles andere als leicht in ihrem mehr als chaotischem Leben. Als wäre ihr Vorname, den sie ihrem Vater und dessen einstiger Tätigkeit bei einer russischen Öl-Pipeline zu verdanken hat, nicht schon Strafe genug, ist sie auch noch mit einem Katastrophen-Gen gesegnet, das stets in den unmöglichsten Momenten zuschlägt. Ohne es zu wollen, gerät Pipeline immer wieder in die undenkbarsten und meistens furchtbar peinlichen Situationen. Die Tatsache, dass sie momentan arbeitslos und Single ist, macht ihr Leben in Stuttgart, dem wilden Süden Deutschlands, nicht eben leichter.

Als wäre Lines Leben an und für sich nicht schon ein einziges Chaos, treten auch noch unversehens zwei Männer in ihr Leben, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Leon, solider, bodenständiger und einfach nur netter Ingenieur aus Hamburg und Eric M. Hollister, aufregender, charmanter und ziemlich gefährlicher Fotograf. Neben Bewerbungsstress, Wohnungssuche und den ganz normalen Tücken des Stuttgarter Alltags tut Pipeline Praetorius wirklich alles, um ihrem chaotischen Namen alle Ehre zu machen…

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Pipeline Praetorius ist die sympathische, exzentrische und herrlich liebenswerte Chaos-Queen in Reinform! Wenn Elisabeth Kabatek aus dem ganz normalen Wahnsinn des täglichen Lebens ihrer Heldin erzählt, bleibt wirklich kein Auge trocken. In gemütlich süddeutschem Tempo erzählt Kabatek eine Geschichte, die weder Höhen noch Tiefen und vor allem keine noch so peinliche Enthüllung aus Pipelines Leben ausspart. Die samstägliche Kehrwoche, die laut Pipeline von ihren schwäbischen Mitbewohnern aufs peinlichste zelebriert wird, findet hier ebenso Erwähnung, wie diverse schwäbische Redensarten, die die Autorin fürsorglich für die Nicht-Kenner der schwäbischen Mundart übersetzt.

Natürlich wird hier die eine oder andere Anekdote aus Pipelines stürmischen Leben arg überspitzt dargestellt, doch das tut dem Lesevergnügen keinen wirklichen Abbruch. Man kann einfach nicht anders, als über Pipelines seltsame und doch sehr skurrile Erlebnisse schallend zu lachen, auch wenn klar ist, dass genau das Kabateks Ziel ist. „Laugenweckle zum Früchstück“ ist genau die richtige Lektüre zum Abschalten, Ärger vergessen und Gute-Laune-Zurückholen – vielen Dank, liebe Pipeline Praetorius!

Die Pipeline-Praetorius-Reihe umfasst folgende Bände:
Laugenweckle zum Frühstück
Brezeltango
Spätzleblues
Zur Sache, Schätzle!
Schätzle allein zu Haus

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen