Das fremde Meer

Autor: Katharina Hartwell
Genre: Roman
Verlag: Berlin Verlag
ISBN: 978-3827011374
Erscheinungsdatum (D) 16.07.13 Seiten 576

Das fremde Meer

Inhalt

Als Marie und Jan sich treffen, ist das eine stürmische erste Begegnung, denn Jan fällt aus dem Paternoster direkt in Maries Arme und mit ihr auf den Boden der Unibibliothek. Marie, die Außenseiterin, rechnet immer mit allen möglichen Katastrophen, denn man muss schließlich vorbereitet sein. Auf Jan ist sie nicht vorbereitet, und vielleicht erobert er deshalb auf Anhieb ihr Herz. Doch wie erzählt man von einer Liebe, der man selbst nicht so recht traut? Man beginnt über Umwege…

Buchkritik von Melanie  Frommholz

Zehn Geschichten, die doch im Grunde nur eine sind. In „Das fremde Meer“ gelingt es der Autorin Katharina Hartwell auf so fesselnde wie kreative Art und Weise, die Geschichte von der großen Liebe, von der Liebe auf den ersten Blick, immer wieder neu und facettenreich zu erzählen, so dass man am Ende ganz und gar im Sog ihrer brillanten Erzählkraft gefangen ist. Katharina Hartwell erzählt ihre Geschichte(n) mit absoluter Sicherheit und einem sicheren Gefühl für Timing. „Das fremde Meer“ erzählt vom Finden und vom Verlieren. Von Gefühlen, die zu groß sind für einen Menschen und die einen doch ganz und gar ausfüllen. Hartwell schafft es völlig unangestrengt, dies ohne Kitsch und Pathos zu beschreiben und dabei immer die richtigen Worte zu finden. Auch wenn ihr Debütroman streckenweise recht düster anmutet, Trauer, Ängste, Verlust und Tod allgegenwärtig erscheinen, haben alle ihre Geschichten gleichzeitig die Hoffnung und das Licht mit im Gepäck. „Das fremde Meer“ ist eine literarische Reise der besonderen Art, durch Genres, Stile und Zeiten, die eine immer stärkere Faszination ausübt.

Katharina Hartwells 10 Geschichte der „Liebe auf den ersten Blick“ haben alle etwas Besonderes. Sei es ihre Dystopie einer möglichen Zukunft. Ihr Märchen, wo einmal die Prinzessin den Prinzen rettet, ihre Geschichte aus der Nervenheilanstalt oder die Geistergeschichte. Marie und Jan und ihre Alter Egos treffen sich immer. Sei es auf hoher See, in den Wolken oder im Zirkuszelt. Dabei schafft es Hartwell auf beeindruckende Art und Weise, dass sich die Ereignisse immer weiter verdichten, sich Aspekte der einzelne Erzählungen überlappen und man so den Eindruck eines stimmigen Ganzen hat, das uns hinführt zum Kern: zur Liebe zwischen Marie und Jan und ihrem traurigen Verlauf. Mit „Das fremde Meer“ ist Katharina Hartwell ein beeindruckendes Debüt gelungen – eines das fesselt, bewegt und das auch nach der letzten Seite immer noch nachhallt. Großartig!

"Das fremde Meer" ist der Debütroman von Katharina Hartwell. Sie ist unter anderem Gewinnerin des MDR-Literaturpreises.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen