Der Turm von Avempartha: Riyria 2

Autor: Michael J. Sullivan
Genre: Fantasy
Verlag: Klett Cotta
ISBN: 978-3-608-96013-6
Erscheinungsdatum (D) 23.08.14 Erschienen 2011
Seiten 394
Übersetzung Wolfram Ströle

Der Turm von Avempartha: Riyria 2 Avempartha, The Riyria Revelations

Inhalt

Zwei Jahre sind vergangen, seit die beiden Meisterdiebe Hadrian Blackwater und Royce Melborn in die Ermordung des Königs von Melengar verwickelt waren. Mittlerweile gehen sie wieder ihrer „normalen“ Arbeit nach, doch der Auftrag der jungen Bauerstochter Thrace bringt sie zurück ins Zentrum der Intrigen der Mächtigen und der Kirche. Thrace bitten Hadrian und Royce, in ihr Dorf zu kommen, das von einer unheimlichen Bestie heimgesucht wird. Fast der halbe Ort ist den nächtlichen Angriffen bereits zum Opfer gefallen. Nur ein bestimmtes Schwert scheint geeignet, das Ungeheuer zu töten. Doch das liegt in dem unzugänglichen Turm von Avempartha. Die Meisterdiebe von Riyria nehmen den Auftrag an, auch wenn die Bezahlung lausig ist und dunkle Ahnungen darauf hindeuten, dass auch der undurchsichtige Zauberer Esrahaddon seine Finger wieder mit im Spiel hat…

Buchkritik von Melanie  Frommholz

Michael J. Sullivan setzt mit „Der Turm von Avempatha“ seine Reihe rund um das Gaunerduo Riyria stimmig und packend fort. Zunächst startet der zweite Band noch verhalten, und man wartet etwas auf den trockenen Witz und den Schwung, den „Der Thron von Melengar“ am Ende auszeichnete, doch wie schon in Band eins macht Sullivans Geschichte von Seite zu Seite mehr Laune, und schon bald fliegen die Zeilen an einem vorbei, verfolgt man gebannt und bestens unterhalten den Geschehnissen, die Hadrian Blackwater und Royce Melborn diesmal in die Wildnis und an die Grenzen zu den Elbenlanden führen. Es scheint so, als müsste sich der Autor immer erst einmal ein wenig warmlaufen, bevor er dann mit seiner Handlung Fahrt aufnimmt und den Leser fesselt. Michael J. Sullivan bedient sich für „Riyria 2“ erneut bekannten Fantasy-Elementen, doch wieder sind es seine Figuren, die gut gezeichnet, die Geschichte aus der Masse herausstechen lassen. Das ungleiche Gespann Hadrian Blackwater und Royce Melborn will man einfach begleiten und mehr über ihre undurchsichtige Herkunft lesen. Und tatsächlich gibt es in „Der Turm von Avempatha“ so einige neue und spannende Dinge zu erfahren. Da kann der dritte Band gerne (bald) kommen.

Die Reihe umfasst folgende Bände:
Der Thron von Melengar: Riyria 1
Der Turm von Avempartha: Riyria 2
Der Aufstieg Nyphrons: Riyria 3
An Bord der Smaragdsturm: Riyria 4
Das Fest von Aquesta: Riyria 5
Die verborgene Stadt Percepliquis: Riyria 6

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen