Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten

Autor: Kerstin Gier
Genre: Jugendbuch
Verlag: Arena Verlag
ISBN: 978-3-401-06348-5
Erscheinungsdatum (D) 08.12.10 Seiten 482

Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten

Inhalt

Gwendolyn kann es nicht fassen: Hat ihr Gideon die ganze Zeit über tatsächlich nur etwas vorgemacht, war seine Liebe zu ihr von Anfang an eine Lüge, um seinen Zielen, und denen des düsteren Graf von Saint Germain, nacheifern zu können? Gerade als Gwendolyns Herz in tausend Stücke zu zerbrechen droht, kommt jedoch reichlich Ablenkung auf sie zu. Zusammen mit ihrer besten Freundin Leslie und mit Hilfe einiger geheimen Treffen mit ihrem Großvater Lucas in der Vergangenheit, kommt sie in den Besitz eines wertvollen Gegenstandes. Zeitgleich steht sie kurz vor der Lüftung des großen Geheimnisses, das die Wächter und der Graf von Saint Germain seit Jahrzehnten hüten. Die Lösung des Rätsels wirkt auf Gwendolyn allerdings nicht gerade beruhigend und verbirgt einige große Aufgaben, die sie nur mit Gideon an ihrer Seite meistern kann. Werden sich die beiden wieder zusammenraufen, um dem Graf endlich das Handwerk legen zu können?

Buchkritik von Kathrin  Lang

Fast genau zwei Jahre ist es nun her, dass uns Autorin Kerstin Gier mit „Rubinrot“ den ersten Teil ihrer Jugendbuchtrilogie in die Buchhandlungen brachte und damit auf Anhieb tausende von Mädchen mit ihrer abenteuerlichen Zeitreisegeschichte rund um Gwendolyn Shepherd und ihren Herzbuben Gideon de Villiers begeisterte. Mit „Saphirblau“ lieferte sie wenige Monate später eine ebenso fesselnde Geschichte mit dem Zeitreisepärchen ab, die nun, im Dezember 2010, mit „Smaragdgrün“ zu ihrem Ende geführt wird. Nicht wenige Leser dürften an die Lektüre des dritten und nun leider auch letzten Bandes der „Liebe geht durch alle Zeiten“-Trilogie mit einem lachenden und einem weinenden Auge herangegangen sein. Zunächst dürfte die Freude darüber, nun endlich erfahren zu dürfen wie es mit Gwendolyn, Gideon und dem schauerhaften Grafen von Saint Germain weitergeht, deutlich überwogen haben.

Tatsächlich gelingt es Kerstin Gier auch in der dritten Runde ihrer Jugendbuchtrilogie, das Niveau der ersten beiden Teile zu halten. Wie bereits bei „Saphirblau“ knüpft sie reibungslos an das Ende des Vorgängerteils an, um ihre Geschichte zügig und vor allem stimmig weiterzuerzählen. Gier zeigt keine Schwäche, erlaubt sich keine Patzer - in der Tat fesselt sie mit ihren Zeilen von dem Prolog von „Rubinrot“, bis hin zum Epilog von „Smaragdgrün“. Erneut überzeugt sie auch in „Smaragdgrün“ durch ihren schwerelosen Sprachgebrauch, der mit viel Witz gespickt ist. Zugleich geht es jedoch auch in dem letzten Band wieder außerordentlich abenteuerlich zur Sache. Immerhin stehen Gwendolyn und Gideon vor einer großen Mission, deren Ausgang mit viel Spannung entgegen gefiebert werden darf. Zudem sorgen die aufregenden Zeitsprünge sowie die vielen romantischen Einschübe auch im letzten Teil dafür, dass Langeweile schnell zu einem Fremdwort wird.

„Smaragdgrün“ ist der gelungene Abschluss einer rundum gelungenen Mädchen-Trilogie. Wer den Einstieg im Januar 2009 verpasst hat, sollte jetzt zugreifen und sich die „Liebe geht durch alle Zeiten“-Trilogie schleunigst anschaffen. Vor allem junge, weibliche Leserinnen werden von Kerstin Giers abenteuerlichen, lustigen und zudem überaus romantischen Zeitreisegeschichte begeistert sein.

Doch jetzt heißt es traurigen Abschied nehmen – von Gwendolyn, Gideon und deren Freunde ebenso wie Feinde. Ein kleines Trostpflaster gibt es jedoch: Die Verfilmung von „Rubinrot“ ist bereits in der Mache.

Die Reihe umfasst folgende Teile:
Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten
Saphirblau - Liebe geht durch alle Zeiten
Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen