Sturmwarnung

Autor: Ann Cleeves
Genre: Krimi
Verlag: Wunderlich
ISBN: 978-3-8052-0880-2
Erscheinungsdatum (D) Juli 2010 Erschienen 2010
Seiten 410
Übersetzung Tanja Handels

Sturmwarnung Blue Lightning

Inhalt

Fair Isle ist die einsamste Insel der Nordsee und die Heimat von Detective Jimmy Perez. Hierher reist er mit seiner Verlobten Fran, um sie endlich seinen Eltern vorzustellen. Doch kaum ist das Paar auf Fair Isle angekommen, geschieht ein brutaler Mord. Angela, die Leiterin der hiesigen Vogelschutzwarte, wird erstochen und mit Federn, die in ihrem schwarzen Haar drapiert wurden, aufgefunden. Die wunderschöne Angela hatte viele männliche Bewunderer, mit denen sie nur zu gerne ihre Spielchen spielte – was ihr ganz offensichtlich zum Verhängnis wurde. Ein Orkantief verhindert, dass Hilfe auf die Insel kommen kann – und stellt zugleich sicher, dass der Mörder nicht entkommen kann. Mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit hat einer der Bewohner der Vogelschutzwarte den Mord begangen – und Jimmy Perez ist mit seinen Ermittlungen zunächst einmal völlig auf sich allein gestellt.

Dann geschieht ein zweiter Mord auf Fair Island und Perez ahnt, dass ein unmittelbarer Zusammenhang zum Mord an Angela besteht. Ob er nun will oder nicht, ihm bleibt nichts anderes übrig, als den eigentlichen Zweck seines und Frans Besuches hinten anzustellen und auf Hochtouren zu ermitteln – denn bald schon könnte es ein neues Opfer geben…

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Mit „Sturmwarnung“ präsentiert uns die Britin Ann Cleeves den vierten Teil ihrer „Shetland-Reihe“, der seinen Vorgängern in jeder Hinsicht das Wasser reichen kann. Erneut sind es vor allem die überzeugende Figurenzeichnung Cleeves und ihre detaillierte und stimmungsvolle Schilderung der Schauplätze, die den Leser in den Sog der Ereignisse hineinziehen. Vor allem die Figur des Jimmy Perez hat im Verlaufe dieses Krimi-Zyklus deutlich an Tiefe und Ausdrucksstärke gewonnen und lässt auf weitere Fälle mit diesem facettenreichen Ermittler hoffen. An seiner Seite wirkt auch seine Verlobte Fran diesmal indirekt bei den Ermittlungen mit, was „Sturmwarnung“ einen besonderen Reiz verleiht. So, wie die vom Sturm umtoste und karge Insel Fair Isle sich präsentiert, wirken auch die am Mordfall beteiligten Personen auf den Leser: verschroben, undurchsichtig und verschlossen.

„Sturmwarnung“ erinnert in vielem an Agatha Christies Roman „Zehn kleine Negerlein“, wo auch auf einer einsamen Insel ein Mord nach dem anderen verübt wird und der Mörder offensichtlich unter den Gästen weilt. Auch ansonsten ähnelt Ann Cleeves Stil stellenweise dem der berühmten Krimi-Autorin, was „Sturmwarnung“ wohltuend von der mittlerweile sehr verbreiteten brutalen und blutigen Schreibweise anderer Krimi-Kollegen abhebt. Dennoch mangelt es dem Roman in keiner Sekunde an Spannung oder dunklen Abgründen. Elegant und voller Andeutungen führt Cleeves ihre Leser immer tiefer hinein in eine Geschichte voller Intrigen, Lügen und Täuschungen und lässt den Fall dann auf eine Art und Weise enden, die die atemlosen Leser fassungslos zurücklässt. Mit „Sturmwarnung“ liefert Ann Cleeves Kriminalliteratur auf hohem Niveau!

Ann Cleeves' "Shetland-Reihe" umfasst folgende Bände:

Die Nacht der Raben
Der längste Tag
Im kalten Licht des Frühlings
Sturmwarnung
Tote Wasser
Das Geistermädchen
Die Tote im roten Kleid

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen