Die Nacht der Raben

Autor: Ann Cleeves
Genre: Krimi
Verlag: rororo
ISBN: 978-3-499-24477-3
Erscheinungsdatum (D) 2007 Erschienen 2006
Seiten 427
Übersetzung Tanja Handels

Die Nacht der Raben Raven Black

Inhalt

Fran Hunter ist Malerin und immer auf der Suche nach neuen Motiven. Als sie allerdings eines Wintermorgens auf eine besonders interessant wirkende Szenerie stößt, braucht Fran nur wenige Sekunden um zu erkennen, dass es sich hier in Wirklichkeit um das Opfer eines grausamen Mordes handelt. Das ermordete Mädchen trägt einen roten Schal um den Hals, um es herum sitzen schwarze Raben.

Die Nachricht von der Ermordung der sechzehnjährigen Catherine schlägt in der Dorfgemeinschaft auf den Shetland-Inseln ein wie eine Bombe, verschwand doch schon vor vielen Jahren ein Mädchen mit Namen Catriona. Alle hatten damals Magnus Tait verdächtigt, dem allerdings keine Schuld nachgewiesen werden konnte. Auch wurde die Leiche der kleinen Catriona nie gefunden. Nun ist für die Dorfbewohner klar, dass der menschenscheue Magnus der Täter sein muss. Doch Inspector Jimmy Perez ist nicht so schnell bereit, den Fall als abgeschlossen zu betrachten. Während der Ermittlungen wird mehr und mehr deutlich, dass Catherine ein riskantes Spiel mit ihren Mitmenschen spielte und dabei in das eine oder andere Wespennest stach. Als während des traditionellen Wikingerfestivals Up Helly Aa Fran Hunters kleine Tochter Cassie verschwindet, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Voller Leichtigkeit und Eleganz gelingt es Ann Cleeves, die stimmungsvolle Umgebung der Shetland-Inseln im Winter einzufangen. Auch wenn man noch niemals einen Fuß auf dieses faszinierende Eiland gesetzt hat, hat man dennoch das Gefühl, sich inmitten der rauen und einzigartigen Landschaft zu befinden. Gekonnt webt die Autorin einen mysteriösen Mordfall in diese geheimnisvolle und ursprüngliche Umgebung ein und fesselt ihre Leser damit vom ersten Augenblick an. Die Zeichnung ihrer Charaktere ist zutiefst überzeugend und eröffnet dem Leser so einen Mordfall voll dunkler Abgründe. Der Blick hinter die heile Fassade einer durch und durch integer wirkenden Dorfgemeinschaft ist es, der an diesem Buch so fasziniert. Keine der Figuren scheint das zu sein, was sie vorgibt, die Geheimnisse sind dunkel, hässlich und verdorben.

Im Gegensatz dazu wirkt Inspector Perez beinahe schon wie eine Lichtgestalt, die all dem Übel wenig entgegenzusetzen hat. Doch im Laufe der Ermittlungen wandelt sich der Protagonist deutlich, gewinnt an Tiefe und überzeugt nachhaltig. Mit diesem Inspector schuf die Autorin eindeutig einen Ermittler, der über genügend Potential verfügt, um die Leser auch noch in den nächsten Fällen zu fesseln. „Die Nacht der Raben“ ist ein absolut fesselnder und stimmungsvoller Kriminalroman, den man am liebsten in einem Rutsch durchlesen würde.

Ann Cleeves' "Shetland-Reihe" umfasst folgende Bände:

Die Nacht der Raben
Der längste Tag
Im kalten Licht des Frühlings
Sturmwarnung
Tote Wasser
Das Geistermädchen
Die Tote im roten Kleid

Für "Die Nacht der Raben" gewann Ann Cleeves 2006 die weltweit wichtigste Auszeichnung der Kriminalliteratur - den "Duncan Lawrie Dagger Award".

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen