Die Stadt der Heiligen

Autor: Petra Schier
Genre: Historischer Roman
Verlag: rororo
ISBN: 978-3-499-24862-7
Erscheinungsdatum (D) März 2009 Seiten 349

Die Stadt der Heiligen

Inhalt

Aachen im Jahre 1412: Marysa kann es kaum glauben, als sie erfährt, dass der Geselle Klas im Dom ermordet wurde. Ausgerechnet ihr Gatte, der Reliquienhändler Reinhold, wird des Mordes an ihm bezichtigt. Damit ist nicht nur der heilige Ort entweiht, sondern auch die Ehre der Familie Markwart beschmutzt – und das kurz vor der Heiltumsweisung, bei der Unmengen von Pilgern die Stadt bevölkern werden. Als Reinhold in die Acht gesperrt wird, beginnt Marysa zu ahnen, dass die Büttel bei der Aufklärung des Verbrechens zu einfach vorgehen und macht sich mit Hilfe des Dominikanerbruders Christophorus selbst daran, Nachforschungen anzustellen. Gemeinsam stoßen sie dabei auf gefälschte Reliquien und suchen den Tatverdächtigen unter denen, die stadtbekannt und einflussreich sind. Dabei ist Vorsicht und viel Fingerspitzengefühl angebracht, doch dann kommt ihnen Marysas Ehemann zuvor und begibt sich in einen Sog, aus dem ihn niemand befreien kann...

Buchkritik von Karolin  Kullmann

Anfangs kann man in „Die Stadt der Heiligen“ nichts anderes als einen gewöhnlichen historischen Roman erkennen, der sich nicht sonderlich von den unzähligen anderen Werken dieser Art abhebt, die heute auf dem Buchmarkt zu finden sind. Der Auftakt zur neuen Trilogie Petra Schiers erzählt die Geschichte einer jungen, freiheitsliebenden Frau, die sich ihrem zänkischen Ehemann unterordnen muss und damit kein zufrieden stellendes Leben führt. Sind diese ersten Seiten der Einleitung jedoch überwunden, findet sich der Leser plötzlich in einer ganz anderen Geschichte wieder – einer Geschichte mit Kriminalcharakter, die mehr ist als nur ein mittelalterlicher Roman. Von hier an kommt jeder Krimifan auf seine Kosten: Immer weiter drängen die Machenschaften in der Stadt Aachen den Leser in die Geschichte, lassen ihn nicht mehr los, bis der Mörder des Gesellen Klas überführt und das Geheimnis um die gefälschten Reliquien gelüftet ist. Ist die Story zwar ab und an etwas vorausschaubar, kommt man doch nicht umhin, fieberhaft mitzudenken, mit der Protagonistin Nachforschungen anzustellen oder wütend über ihren sturen Ehemann zu schimpfen. Obwohl der kriminalistische Aspekt deutlich im Vordergrund steht, kommt auch die Historie nicht zu kurz. Gut recherchiert bietet Schiers neustes Werk einen realen Einblick in die Geschichte Aachens, die Pilgerfahrten und die Bedeutung von Reliquien für die Gläubigen. Damit ist mit „Die Stadt der Heiligen“ ein wunderbarer erster Teil geschaffen worden, dem mit Sicherheit weitere spannende Bände nachfolgen werden.

"Die Stadt der Heiligen" ist der erste Teil der neuen Trilogie von Petra Schier. Sie umfasst folgende Bände:

Band 1:
Die Stadt der Heiligen
Band 2:
Der gläserne Schrein
Band 3:
Das silberne Zeichen

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen