Das bleiche Herz

Autor: Katy Gardner
Genre: Roman
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-63498-1
Erscheinungsdatum (D) September 2007 Erschienen 2003
Seiten 364
Übersetzung Michaela Grabinger

Das bleiche Herz The Mermaid´s Purse

Inhalt

Irgendwie scheint bei Cass Bainbridge im Moment alles schief zu laufen. Ihre sowieso schon wackelige Beziehung zu Matt bekommt einen weiteren Riss, als sie ein Jobangebot als Dozentin an einer Universität annimmt. Diese Uni allerdings liegt so weit weg von London, dem Wohnort der beiden, dass Cass sich gezwungen sieht, sich dort eine Wohnung zu nehmen - was Matt ihr übel nimmt, bedeutet das doch eine räumliche Trennung, von der er alles andere als erbaut ist. Doch auch in Cass Vergangenheit gibt es einige dunkle Flecken, an die sie lieber nicht erinnert wird. Den Kontakt zu ihrer Familie hat sie schon lange abgebrochen, doch irgendwie holt sie das, was in ihrer Teenagerzeit passiert ist, immer wieder ein. Sie hat das Gefühl, ihr Leben einfach nicht im Griff zu haben, fühlt sich von ihren Studenten nicht ernst genommen und würde eigentlich am liebsten weglaufen. Dann kommt es auch noch zu mysteriösen Mails und Anrufen, die Cass Angst machen. Sie fühlt sich in ihrer neuen Wohnung alles andere als wohl, hat ständig das Gefühl beobachtet und sogar verfolgt zu werden. Der einzige Mensch, der es offensichtlich gut mit ihr meint, ist ihre Studentin Beth. Mehr und mehr kümmert sich Cass um die scheinbar völlig hilflose junge Studentin und merkt erst spät, dass hier eine Nähe entsteht, die ihr gefährlich werden könnte.

Buchkritik von Stefanie  Rufle

"Das bleiche Herz" erzählt eine Geschichte, die weder viel Neues noch sonderlich Aufregendes zu bieten hat. Ziemlich schnell weiß man, wohin sich das Ganze entwickeln wird und erlebt folglich wenig Überraschungen. Unwillkürlich fühlt man sich an Filme wie "Weiblich, ledig, jung sucht" erinnert und hat deshalb für die "überraschenden Entwicklungen" nur ein müdes Gähnen übrig. Hinzu kommt, dass die Autorin sich offensichtlich nicht entscheiden konnte, in welchem Genre sich ihr Roman denn nun eigentlich bewegen soll. Hat es zu Beginn noch den Anschein, man befinde sich in einem eher mittelmäßigen Thriller, so entwickelt sich die Handlung mehr und mehr zu einem tragischen Schicksalsbericht - und das auf wenig elegantem Niveau. Gardners Charaktere wirken fast schon plakativ, hier gibt es die neurotische Studentin, die mit ihrem Leben überforderte Dozentin, den egoistischen Freund und einen guten Retter, der sich aber erst zum Schluss als ein solcher entpuppt. Alles in allem ist "Das bleiche Herz" ein wenig origineller Roman, der trotz einiger durchaus geglückter Spannungsmomente doch eher langweilt.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen