Interview mit...

...Kelley Armstrong


...zur Kritik von "Nacht der Geister"

"Humor liegt in meiner Natur."

Mit Booksection im Gespräch: Fantasy-Autorin Kelley Armstrong

Booksection: Die Beziehung zwischen Elena und Clayton ist sehr detailreich und nachvollziehbar, vor allem aber mehr als erotisch geschrieben. Gibt es „Clayton“ in Ihrer Welt und wenn ja: Sieht er auch dort so unverschämt gut aus?
Kelley Armstrong: Es gibt keinen Clayton in meiner Welt. Mein Mann ist ein wundervoller Mensch, aber ich nehme niemanden in meiner Umgebung als Vorbild für ihn. Es wäre auch sehr komisch für mich, da die weiblichen Figuren ja auch nicht auf mir basieren.

Booksection: Nächstes Jahr folgt „Stunde der Wölfin“. Wieviele Bücher werden Ihre Reihe umfassen?
Kelley Armstrong: Ich habe gerade das zehnte Buch beendet, in dem es wieder um Clay und Elena geht. Gerade habe ich mit meinem englischsprachigen Verlag einen Vertrag für Band 11-13 unterschrieben. Es wird also mindestens bis dorthin weitergehen.

Booksection: Mit welcher Figur Ihrer Bücher identifizieren Sie sich am meisten? Mit Eve, Paige, Elena, Susannah, oder vielleicht eher mit einem männlichen Charakter?
Kelley Armstrong: Ich kann über Elena am einfachsten schreiben, deshalb nehme ich sie auch meist als Hauptfigur. Sie ähnelt mir auch in Sachen Alter, Ausbildung, Nationalität, usw. Persönlich denke ich, dass mir wahrscheinlich Paige ein wenig näher kommt.

Booksection: Wenn Sie könnten: Wer würden Sie gerne sein: Die Werwölfin Elena, die Hexe Paige oder der Geist Eve?
Kelley Armstrong: Wenn ich es anspruchsvoll und spaßig möchte, würde ich Elena nehmen, wenn es etwas sicherer und ausgeglichener werden sollte, würde ich Paige wählen.

Booksection: Woher nehmen Sie Ihre witzigen Dialoge? Ist das schlichte Kreativität?
Kelley Armstrong: Humor liegt in meiner Natur. Ich muss da nicht viel versuchen oder mich darüber ärgern, wenn ich nicht lustig bin. Wenn ich jedoch diese Art Bücher schreibe, scheine ich einen besonderen Blick in diese Welt werfen zu können, was schon allein Spaß genug macht.

Booksection: Wann kommen Sie mal nach Deutschland, um hier Ihre Bücher den deutschen Fans vorzustellen?
Kelley Armstrong: Ich hoffe eines Tages! Ich habe gerade begonnen in Nordamerika herumzureisen. Ich hoffe, dass irgendwann auch Europa-Buchreisen hinzukommen.

Booksection: Vielen Dank für Ihre Zeit!



Das Interview wurde veröffentlicht am: 13.10.2008 Übersetzung: Thomas Ays

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen