Abschied von Rune

Autor: Marit Kaldhol, Wenche Oyen
Genre: Bilderbuch
Verlag: Ellermann
ISBN: 3-7707-6272-X
Erscheinungsdatum (D) 1987 Erschienen 1986
Seiten 24
Übersetzung Angelika Kutsch

Abschied von Rune Farvel, Rune

Inhalt

Sara und Rune sind die besten Freunde und spielen fast jeden Tag zusammen. Eines Morgens gehen sie wieder einmal zum See, um in Runes kleinem Boot fischen zu spielen. Nur ganz kurz lässt Sara ihren Freund im Boot zurück, um zu Hause etwas zu holen. Als sie zurückkommt, findet sie nur noch das Boot vor - Rune ist verschwunden. Nicht weit von dem kleinen Boot findet sie ihn schließlich. Rune ist ertrunken und Sara muss von ihrem Freund Abschied nehmen. Vier Tage später ist die Beerdigung, zu der Sara mit ihren Eltern geht - alle sind furchtbar traurig. Sara vermisst ihren besten Freund schmerzhaft und begreift nur allmählich, was Tod wirklich bedeutet...

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Ein Bilderbuch, das sich sehr eindringlich mit dem Thema Tod beschäftigt und dabei auch ausführlich auf Details eingeht. Es wird weder der tote, im Wasser treibende Rune, noch das schmerzverzerrte und angstvolle Gesicht der kleinen Sara oder alle Einzelheiten der Beerdigung ausgespart. Dabei fallen Sätze, wie "Rune wacht nie mehr auf. Er schläft für immer!" Die Mutter erklärt ihrer Tochter, dass sie ihren Freund nun nie wieder sieht und ein Bild zeigt Rune, wie Sara ihn sich im Sarg unter der Erde vorstellt. Alles Gründe, warum dieses Buch keinesfalls, wie auf der Rückseite empfohlen, für Kinder im Alter von 5-6 Jahren geeignet ist. Zu krass und deutlich wird hier an ein Thema herangegangen, das Angst macht. Die Angst nimmt man dem Kind aber nicht durch übertriebene Offenheit und Detailgenauigkeit. Kinder sollten selbst fragen können, damit sie das hören, was sie wirklich verarbeiten können. Zu viele Informationen können Ängste erzeugen und somit bewirkt das Buch den gegenteiligen Effekt.
Trotz der sanften, wunderschön gezeichneten Bilder ist "Abschied von Rune" ein Bilderbuch, das frühestens für Kinder ab zehn Jahren geeignet ist und auch dann nur mit behutsamer Begleitung durch einen Erwachsenen, der seine eigenen Interpretationen einbringen kann, die vielleicht etwas Hoffnung vermitteln können, die dieses Buch nicht wirklich zulässt.

"Abschied von Rune" wurde mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis "Bilderbuch 1988" ausgezeichnet. Außerdem war es "Buch des Monats" der Deutschen Akademie für Kinder und Jugendliteratur und steht auf der Ehrenliste des Premio Eurpeo di Letteratura Giovanile, Padua.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen