Der kleine Lord

Autor: Frances Hodgson Burnett
Genre: Kinderbuch
Verlag: cbj
ISBN: 3-570-13023-1
Erscheinungsdatum (D) 1889 Erschienen 1886
Seiten 197
Übersetzung Maria Berger

Der kleine Lord Little Lord Fauntleroy

Inhalt

Cedric Errol ist ein siebenjähriger Junge, wie er liebenswerter nicht sein könnte: Er hat blonde Locken und braune Augen und sein ganzes Wesen ist so freundlich und einnehmend, dass er von jedem lieb gewonnen wird, der ihn kennen lernt. Gemeinsam mit seiner Mutter lebt er in Amerika. Sein Vater, gebürtiger Engländer und der Sohn von Lord Dorincourt, ist früh gestorben und so müssen Mutter und Sohn ihr Leben allein bestreiten.
Einige Zeit nach dem Tod des Vaters erhält Cedric Besuch von einem Anwalt aus England. Dieser teilt dem Jungen mit, dass er der einzige noch lebende Nachkomme des reichen Lord Dorincourt ist und bittet ihn im Namen des Großvaters nach England, wo er eine angemessene Erziehung erhalten und auf seine Erbschaft als Lord vorbereitet werden soll. Doch was man sich über Graf Dorincourt erzählt, ist alles andere als gut: Ein griesgrämiger, verbitterter alter Mann soll er sein. Wird Cedric mit solch einem Großvater auskommen?

Buchkritik von Karolin  Kullmann

Nicht umsonst ist “Der kleine Lord” eines der bekanntesten Werke von Frances Hodgson Burnett. Wunderschön und für Jung und Alt verständlich beschreibt sie die Geschichte des kleinen Cedric Errol, der mit seinem grenzenlosen Optimismus die Welt ein kleines Stück besser werden lässt und das kalte Herz seines Großvaters durch seine kindliche, drollige Art erwärmt. Er und auch seine Mutter sind bewundernswerte Figuren, die an das gute im Menschen glauben. Dass beide idealisierte Charaktere sind, die in der realen Welt wohl kaum zu finden sein werden, ist dabei keinesfalls störend, sondern ein geschickter Kniff der Schriftstellerin, der Cedric und seine Mutter zu Idolen für alle Leser werden lässt. Im Gegensatz zu diesen beiden nahezu perfekten Menschen steht der griesgrämige Großvater, der dem Leser durch seine unfreundliche Art zeigt, wie man ganz bestimmt nicht werden möchte.
“Der kleine Lord” ist, obwohl es schon 1886 erschien, auch heute noch ein wichtiges und viel gelesenes Kinderbuch, das durch die Liebe und Wärme, die Cedric und seine Mutter ausstrahlen, eine große Vorbildwirkung erzielt und hoffentlich nie an Bedeutung verlieren wird.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen