Die Sache mit dem Glück

Autor: Yael Hedaya
Genre: Erzählung
Verlag: Diogenes
ISBN: 3-257-86142-7
Erscheinungsdatum (D) September 2006 Erschienen 1997
Seiten 158
Übersetzung Ruth Melcer

Die Sache mit dem Glück Matti

Inhalt

Matti hat sein Herz schon vor vielen Jahren verschenkt, an eine Frau oder viel mehr an ein Mädchen, das um Jahre jünger als er selbst war. Er liebte sie und machte sein Lebensglück von ihr abhängig. Doch nach einem Jahr wird Matti von ihr verlassen. Irgendwann später lernt er eine neue Frau kennen, heiratet sie und gründet mit ihr eine Familie, doch lieben kann er sie nicht – gehört seine ganze Liebe doch nur diesem einen Mädchen, das er nie wieder vergessen wird.

Als Matti an einem inoperablen Hirntumor erkrankt, taucht das mittlerweile fünfundzwanzigjährige Mädchen im Krankenhaus wieder auf und begegnet dort zunächst Mattis Frau, die mittlerweile mit ihren Kräften am Ende ist. Die vielen Ehejahre, ganz ohne Liebe und Zuneigung und in dem ständigen Wissen, dass ihr Mann eine andere Frau liebt, haben sie gezeichnet und an den Rand der Verzweiflung getrieben.

Buchkritik von Kathrin  Lang

Sehr verwunderlich, dass es fast zehn Jahre gedauert hat, bis „Die Sache mit dem Glück“ aus dem Hebräischen ins Deutsche übersetzt wurde, hätte es sich doch schon viel früher gelohnt, dieses tolle Buch auch in unser Land zu bringen. So allerdings dürfen wir uns eben jetzt, 2006, auf eine Erzählung freuen, wie sie poetischer und gefühlvoller kaum sein könnte. Hauptsächlich dafür verantwortlich, dass „Die Sache mit dem Glück“ eine solch tolle Lektüre wurde, ist die unglaubliche Ehrlichkeit, mit der Autorin Yael Hedaya ihre Geschichte erzählt. Ihre Sätze könnten direkter nicht sein, und obwohl sie dabei sämtliche Sentimentalitäten ausspart, schafft Yael es doch, den Leser mit ihren Zeilen zu berühren. Ein Kribbeln huscht durch den ganzen Körper, wenn die Autorin ihre verschiedenen Charaktere sprechen lässt. Mit „Die Sache mit dem Glück“ ist es ihr gelungen, dass der Leser große Beachtung für die Leute empfindet, die einfach und ehrlich sagen, was sie denken und fühlen.

Eine Geschichte, die aus dem Leben erzählt und die dabei so wunderschön und gleichzeitig so traurig ist, dass man sie einfach mögen muss!

„Die Sache mit dem Glück“ erschien ursprünglich im Zusammenhang mit zwei anderen Erzählungen von Yael Hedaya. Die erste Erzählung erschien 2000 unter dem Titel "Liebe pur".

Liebe pur

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen