Handbuch des Kriegers des Lichts

Autor: Paulo Coelho
Genre: Erzählung
Verlag: Diogenes
ISBN: 3-257-06277-X
Erscheinungsdatum (D) 2001 Erschienen 1997
Seiten 152
Übersetzung Maralde Meyer-Minnemann

Handbuch des Kriegers des Lichts Manual do guerreiro da luz

Inhalt

Das Buch beginnt im Prolog mit der Geschichte eines kleinen Jungen, der auf eine mysteriöse Frau trifft, die behauptet, östlich seines Heimatdorfes befände sich eine Insel mit einer riesigen Kirche darauf. Noch nie hat der Junge von dieser Kirche gehört, doch ein alter Fischer meint, schon einmal etwas davon gehört zu haben und auch ab und zu den Glockenschlag der Kirche zu vernehmen. Der Junge setzt alles daran, selber auch die Glocken der versunkenen Kirche zu hören, doch so sehr er sich auch bemüht, ihm bleibt dieses Wunder verschlossen. Er verliert das Interesse an allem anderen und hält sich nur noch am Strand auf. Er kann die Glocken zwar nicht hören, entdeckt aber immer neue Dinge in seiner Umgebung: das Schreien der Möwen, das Geräusch der Wellen, das Summen der Bienen. Und da erkennt er, dass sein Warten nicht vergebens war. Als er als erwachsener Mann an diesen Ort zurückkehrt, erscheint ihm die Frau abermals und gibt ihm den Auftrag, das Handbuch des Kriegers des Lichts aufzuschreiben.

"Zuweilen stellt der Krieger des Lichts fest, daß sich bestimmte Augenblicke wiederholen.
Häufig sieht er sich vor Probleme gestellt, vor denen er schon einmal gestanden hat. Dann ist er
niedergeschlagen und macht sich Vorwürfe, weil er meint, er käme im Leben einfach nicht weiter, weil
er erneut mit denselben Schwierigkeiten zu kämpfen hat.
'Das habe ich doch alles schon einmal durchgemacht', klagt er dann seinem Herzen.
'Stimmt, du hast das alles schon einmal durchgemacht', antwortet das Herz. 'Aber wirklich
überwunden hast du die Probleme nicht.'
Da begreift der Krieger, daß hinter der Wiederholung seiner Erfahrungen nur ein einziges Ziel steht:
ihn zu lehren, was er noch nicht begriffen hat."

Das ist eines der vielen Dinge, die der junge Mann in das leere Heft schreibt. Als er am Ende seines Handbuchs angekommen ist, hat er die Möglichkeit erlangt zu erkennen, wozu ihm die mysteriöse Frau geschickt wurde.

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Ein wunderbares, kleines Buch, das für jeden für uns, die wir alle "Krieger des Lichts" sein können, etwas bereithält, worüber es sich nachzudenken lohnt. Dies ist ganz sicher kein Buch, was man einmal schnell durchliest und dann für immer weglegt. Im Gegenteil: immer wieder wird man darin blättern und - je nach Lebenssituation - etwas Neues entdecken, das im Moment besonders gut auf einen zutrifft. Der Begriff "Lebenshilfe" ist ja beinahe schon negativ belegt, weil ja mittlerweile Hinz und Kunz Bücher unter diesem Schlagwort herausgeben. Paulo Coelho erzählt aber von den Dingen, die uns wirklich in unserem Leben betreffen, von elementaren Erfahrungen, von der Suche nach einem Sinn in allem was geschieht. Nicht umsonst wurde er vom "Spiegel" als "Meister der Sinnsucher-Fabeln" bezeichnet.

Dieses Buch ist ein kostbares Geschenk, das uns immer wieder daran erinnern kann, worauf es im Leben ankommt und das uns immer wieder aufs Neue zeigt, dass auch wir ein "Krieger des Lichts" sein dürfen - wir müssen uns nur trauen!

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen