Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Autor: Jonathan Stroud
Genre: Jugendbuch
Verlag: cbj
ISBN: 978-3-570-17462-3
Erscheinungsdatum (D) 27.11.17 Erschienen 2017
Seiten 506
Übersetzung Katharina Orgaß, Gerald Jung

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab Lockwood & Co. - The Empty Grave

Inhalt

Marissa Fittes ist eine Legende in der gegenwärtigen Geisterbekämpfungsbranche. Als sie starb, klaffte ein Loch dort, wo einst ein griffiger Charakter saß. Doch ihre Enkelin, Penelope, steht ihrer Großmutter in nichts nach. Sie ist genauso ehrgeizig, genauso kalt und genauso machtbesessen. Immer mehr zieht sie die Fäden in Londons Administration, und die kleinen Agenturen, wie Lockwood & Co., werden nach und nach eingestampft.
Als Lockwood und seine Freunde in Marissa Fittes Grab hinabsteigen, wissen sie noch nicht, was sie erwartet. Doch es stellt von einer Sekunde auf die andere alles auf den Kopf, und die unterschiedlichen Helden sehen sich urplötzlich mit einer vollkommen neuen Situation konfrontiert...

Buchkritik von Thomas  Ays

Jene junge Leseratten, die ihre Teenagerjahre mit den Geschichten des Engländers Jonathan Stroud fristeten, werden ihn kennen: Den Zauberlehrling Nathanael und dessen widerspenstigen Dschinn Bartimäus. Mit diesen beiden Figuren ist Stroud etwas Einzigartiges gelungen. Die Trilogie zeigt auf erstaunliche Weise, zu welch fantastischen Geschichten der Autor in der Lage ist. Als "Die Seufzende Wendeltreppe" 2013 aus der neuen Reihe „Lockwood & Co.“ erschien, hatte man Hoffnung, es würde wieder ähnlich tief gehen und es würden sich erneut Figuren ins Herz des Lesers schleichen, die einen noch Jahre danach begleiten. Eben, wie das bei Bartimäus und Nathanael der Fall ist. Doch spätestens beim Folgeband wurde diese Hoffnung jäh zerstört und auch die Bücher, die danach auf den Markt kamen, ernteten von unserer Seite aus keine besseren Kritiken. Es ist unklar, woran es liegt, dass Jonathan Stroud keinen Zugang mehr zu jenen Ideen zu haben scheint, die uns so sehr berührten. Im letzten Band seiner Reihe, "Das Grauenvolle Grab" wird es zwar inhaltlich spannender, die Zeichnung seiner Charaktere bleibt aber weit hinter dem, was wir von ihm gewohnt sind. Der Schädel, der seine düsteren und zynischen Kommentare gibt (und die nur Lucy hören kann!), erinnern an Bartimäus, der Witz, der Spaß dieser Sprüche ist aber irgendwo zwischen Idee und Realisierung verpufft. Lockwood, ein interessanter und auch tiefer gehender Charakter, erhält durch Stroud wenig Möglichkeiten, den Leser zu packen, und die Nebenfiguren, die in dieser kleinen Londoner Agentur mitarbeiten, sind entweder nicht auseinanderzuhalten oder schnell wieder vergessen. Dabei fehlt es Stroud nicht an Einfällen. Das Ende ist frisch und unvorhersehbar und auch der Weg dorthin ist durchweg spannend, nur die Erzählweise ermüdet und mach auf 500 Seiten nicht derartigen Spaß, wie es sein sollte.

Wir hoffen auf eine Rückkehr des großen Erzählers Jonathan Stroud. Der sich etwas traut, mutig, witzig und düster wird. Eben so, wie wir Geschichten von ihm erwarten. "Das Grauenvolle Grab" beendet das Thema "Lockwood & Co." und macht hoffentlich den Weg frei zu neuen Abenteuern anderer Helden, aber in alter Stärke.

Diese Buchreihe umfasst folgende Bände:
Lockwood & Co. - Die Seufzende Wendeltreppe
Lockwood & Co. - Der Wispernde Schädel
Lockwood & Co. - Die Raunende Maske
Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom
Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen