Der Weise geht leise

Autor: Harro von Senger (Herausgeber), Haiyan Hu-von Hinüber (Herausgeber)
Genre: Sachbuch
Verlag: Harrassowitz Verlag
ISBN: 978-3447105354
Erscheinungsdatum (D) 26.01.16 Seiten 356

Der Weise geht leise

Inhalt

Im Rahmen der Reihe „Freiburger Fernöstliche Forschungen“ entstand dieser Gedenkband in Erinnerung an den Begründer der Freiburger Sinologie Prof. Dr. Peter Greiner. Als Herausgeber zeichnen Prof. Dr. Dr. Harro von Senger und Frau Dr. Haiyan Hu-von Hinüber für die Herausgabe verantwortlich. 18 Beiträge verschiedener Weggefährten (z.B. Dissertationen, Magisterarbeiten, Danksagungen, Begegnungen,) bilden unter anderem den Inhalt dieses Bandes, der insbesondere die Aufbauleistung des Begründers der Freiburger Sinologie würdigt. Der gesichtete Nachlass Peter Greiners ist in einem umfangreichen Schriftenverzeichnis zusammengefasst. Auch die einzelnen Autoren und Autorinnen dieses Bandes werden in kurzen Abrissen vorgestellt.

Buchkritik von Gabriele  Frommholz

Die Erinnerung an den großen Gelehrten und Begründer des Studiengangs „Sinologie“ an der Freiburger Albert-Ludwigs-Universität Prof. Dr. Peter Greiner wird mit dem Erscheinen dieses 10. Bandes der Reihe „Freiburger Fernöstliche Forschungen“ auf besondere Art und Weise wachgehalten. In akribischer Arbeit des Sammelns und Sichtens des Nachlasses Professor Greiners, ist dies hervorragend gelungen. Weggefährten schildern den Geehrten einerseits als gestrengen Lehrer, andererseits als subtil humorigen Menschen. Seine große Passion galt der chinesischen Kultur, insbesondere der chinesischen Kalligraphie, ebenso der Seefahrt. Die vielen Facetten Greiners werden hier noch einmal greifbar. Den Herausgeber dieses Gedenkbandes verband eine enge Freundschaft mit dem Verstorbenen. Im Geleitwort weist Harro von Senger eigens darauf hin. Die herausragende Leistung Greiners, einen Studiengang aufzubauen, ihn zu etablieren und als gesichert zu hinterlassen, war und ist vorbildlich. Doch es bedeutet auch viel Arbeit. Die Mühsal dieses Weges wird sehr eindrücklich beschrieben. Die akademischen Messlatten liegen sehr hoch; umso bewundernswerter, dass es Professor Greiner gelang, sein angestrebtes Ziel zu erreichen. Der Mithilfe namhafter Kollegen konnte er sich stets sicher sein; Harro von Senger erwähnt dies eigens. Alle Autoren, die zu diesem Band ihre Beiträge leisteten, untermauern in zahllosen Fußnoten ihre bei Professor Greiner erworbenen Kenntnisse.

„Der Weise geht leise“ ist Gedenken, Erinnern, aber auch noch einmal das Begleiten eines Mannes, der sich um die Sinologie in Freiburg in besonderer Weise verdient gemacht hat. In den zahlreichen Beiträgen wird Prof. Dr. Peter Greiner noch einmal für den Leser lebendig. Aber dieser 10. Band der Reihe „Freiburger Fernöstliche Forschungen“ leistet noch mehr. Er ist zugleich ein umfangreiches Nachschlagewerk für Studierende der Sinologie, die beabsichtigen einen ähnlichen akademischen Weg zu beschreiten.

Die 10-bändige Reihe der „Freiburger Fernöstlichen Forschungen“ findet mit dem Erscheinen dieses Gedenkbandes ihren Abschluss.

Prof. Dr. Peter Greiner verstarb 2011.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen