Das Fenster

Autor: Pauliina Susi
Genre: Thriller
Verlag: dtv premium
ISBN: 978-3-423-26144-9
Erscheinungsdatum (D) 05.05.17 Erschienen 2015
Seiten 527
Übersetzung Stefan Moster

Das Fenster Takaikkuna

Inhalt

Die alleinerziehende Mutter Leia Laine ist Geschäftsführerin einer neu gegründeten Suchtberatungsstelle in Helsinki, die sexsüchtigen Männern helfen soll. Nach ihrem Auftritt in einer landesweit ausgestrahlten Talkshow erlebt Leia einen regelrechten Shitstorm – in Internetforen wird sie durch den Kakao gezogen und wird per SMS und auf Facebook beschimpft und bedroht. Doch damit nicht genug, werden auch ihre sämtlichen Konten gesperrt, bis Leia schließlich das Gefühl hat, jemand habe es darauf abgesehen, ihre Identität auszulöschen. Mehr und mehr fühlt sie sich verfolgt und fürchtet um ihr Leben und vor allem um das ihrer sechzehnjährigen Tochter Viivi, die sich gerade auf einer Schiffstour nach Schweden befindet.

Noch ahnt Leia nicht, dass der völlig isoliert lebende Hacker „Land-O“ einen triftigen Grund hat, ihren Seelenfrieden zu stören, Ihm bereitet es ein diebisches Vergnügen, virtuelle Grenzen zu überschreiten und Leias Leben Stück für Stück auseinander zu nehmen. Während er voll und ganz damit beschäftigt ist, Leia auf Schritt und Tritt zu beobachten und sie mehr und mehr einzuschüchtern, droht allerdings auf ganz anderer Seite tödliche Gefahr für Leia und vor allem für ihre ahnungslose Tochter…

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Bücher, die die zunehmenden Gefahren der virtuellen Welt zum Thema haben, schießen mittlerweile wie Pilze aus dem Boden, wird doch auch dem sorglosesten Facebook-Benutzer allmählich klar, dass das World-Wide-Web auch durchaus ernstzunehmende Schattenseiten hat. In Pauliina Susis Thriller „Das Fenster“ wird uns das Ausmaß der Gefahr, immer mehr zum gläsernen Menschen zu mutieren, dessen Leben von beliebiger Seite manipuliert werden kann, in seiner ganzen Tragweite bewusst. In der Gestalt ihres schrulligen Computer-Nerds Land-O zeigt Susi auf, dass es ein Leichtes ist, gemütlich am Computer sitzend, ein Menschenleben komplett zu zerstören. Die Autorin lässt virtuelle Gefahren real werden und hält uns mit der Figur der Leia den Spiegel vor – denn genauso naiv und unbedarft wie sie, gehen die meisten von uns mit den modernen Medien um.

Auf subtile Art und Weise dreht Susi dabei die Spannungsschraube immer noch einmal weiter, führt die Leser auf so manchen Irrweg und überrascht am Ende mit einer so nicht vermuteten Auflösung. Immer neue Wendungen und Twists machen „Das Fenster“ zu einem atemberaubenden Lesererlebnis und lassen viel Raum für eigene Vermutungen. Dieser Thriller überzeugt sowohl mit seiner packenden Erzählweise, als auch mit einer klug konstruierten Geschichte, die einen bis zum fulminanten Finale pausenlos in Hochspannung hält.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen