Dark Noise

Autor: Margit Ruile
Genre: Jugendbuch
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3785584460
Erscheinungsdatum (D) 13.03.17 Seiten 288

Dark Noise

Inhalt

Zafers Welt sind die digitalen Bilder. Tag ein Tag aus bearbeitet der Bildretuscheur sie in seiner abgedunkelten Wohnung am Rechner. Er macht sie besser und ab und an schmuggelt er auch etwas Eigenes in einen Schatten oder versteckt etwas in einer Spiegelung. Nur so, zum Spaß. Er ist der Beste seines Fachs und der schnellste. Seine vier Wände verlässt Zafer nur, wenn es nicht anders geht. Ansonsten ernährt ihn der Pizza-Lieferdienst. Als eines Tages der anonyme Auftrag rein kommt, das Nummernschild in einem Überwachungsvideo zu ändern, ist das nicht mehr als eine Fingerübung für Zafer. Auf das Nummernschild folgen andere Videos. Immer anonym und gut bezahlt. Doch dann sieht Zafer eines Tages eines seiner überarbeiteten Werke im Fernsehen. Ein Journalist wurde ermordet und nur Zafer weiß, dass der Mann auf dem gezeigten Polizeivideo nicht der Täter ist. Ein gefährliches Wissen, das er nur mit dem wahren Mörder teilt…

Buchkritik von Melanie  Frommholz

Die Digitalisierung unserer Welt – Der gläserne Mensch – Die ständige Überwachung durch Kameras – Margit Ruile lassen diese Themen scheinbar nicht los, denn nach „Deleted: Traue niemandem“ aus dem Jahr 2015 erscheint mit „Dark Noise“ nur zwei Jahre später bereits ihr nächstes Buch zu diesem Komplex. Auch hier stellt die Autorin wichtige Fragen, wie „Können wir den Bildern, die wir täglich sehen noch trauen?“ In einer Zeit, in der selbst Präsidenten „alternative Fakten“ schaffen und die Generation der „digital natives“ unsere Gesellschaft verändert, wird es immer wichtiger kritisch zu hinterfragen, ob das, was man uns zeigt, tatsächlich die Wahrheit ist.

Margit Ruile spinnt für ihren Jugendthriller einen spannenden Plot, der gerade zu Beginn von einem atmosphärischen Erzählstil geprägt ist. Geschickt führt die Autorin ihre Hauptfiguren Zafer und Emily ein und schürt die Neugierde auf das, was da noch kommen mag. Auch wenn sich manche Dinge in der Geschichte der beiden verschrobenen Außenseiter im weiteren Verlauf dann etwas einfach fügen - wie etwa die Umgehung der Sicherheitshürden einer hochtechnisierten Firma – bleibt die Handlung immer packend und unterhaltsam. „Dark Noise“ hat zudem eine verspielte, fast poetische Seite, die die Geschichte reizvoll macht und ihr etwas Unverwechselbares gibt. „Dark Noise“ vereint eine spannende Idee, wichtige Gedanken und gute Figuren mit einem eingängigen Erzählstil. Auch wenn manche Aspekte in Margit Ruiles Geschichte noch ein wenig ausgefeilter hätten sein dürfen, ist ihr hier doch ein absolut packender neuer Jungendthriller gelungen!

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen