Er liebt sie nicht

Autor: Sharon Bolton
Genre: Thriller
Verlag: Manhattan
ISBN: 978-3-442-54767-8
Erscheinungsdatum (D) 03.10.16 Erschienen 2016
Seiten 475
Übersetzung Marie-Luise Bezzenberger

Er liebt sie nicht Daisy in Chains

Inhalt

Hamish Wolfe sitzt nun schon seit zwei Jahren im Gefängnis, weil ihm zur Last gelegt wird, vier junge Frauen brutal ermordet zu haben. Doch auch zwei Jahre nach seiner Verurteilung beteuert Wolfe beharrlich seine Unschuld und sucht nun nach jemandem, der seinen Fall neu aufrollt. Vor allem Wolfes zahlreiche Unterstützer ziehen sämtliche Register, um Maggie Rose, Juristin und Buchautorin, für seine Verteidigung zu gewinnen. Ihre True-Crime-Thriller sind allesamt Bestseller und sie konnte schon bei so manchem Verurteilten erreichen, dass sein Urteil mit ihrer Hilfe aufgehoben wurde. Der Haken an der Sache ist allerdings, dass Maggie Rose von Hamish Wolfes Schuld überzeugt ist. Allerdings beginnt sie insgeheim, sich mit dem skandalumwitterten Fall des Chirurgen und Frauenschwarms zu befassen. Dabei stößt sie auf jede Menge Ungereimtheiten, die offensichtlich auf das Konto von Detective Sergeant Peter Weston und seines Teams gehen, die damals mit dem Fall betraut waren.

Es wird immer deutlicher, dass jemand alles daran setzt zu verhindern, dass der Fall neu aufgerollt wird. Maggie Rose kann schließlich nicht mehr anders, als sich mit Hamish Wolfe und dessen Version der Geschichte auseinanderzusetzen. Sie beginnt, zu recherchieren und hat dabei zwangsläufig auch mit Detective Sergeant Peter Weston zu tun, der mehr als nur rein beruflich an ihr interessiert zu sein scheint. Bald schon ist nicht mehr klar, wer hier nun von wem manipuliert wird und wer der Strippenzieher im Hintergrund ist…

Buchkritik von Stefanie  Rufle

Die Britin Sharon Bolton versteht es einfach, ihre Leser innerhalb von Sekunden in ihre Geschichten hineinzuziehen und sie dabei in ein rettungsloses Verwirrspiel zu verwickeln. Von Anfang an macht sie keinen Hehl daraus, dass jeder der drei Protagonisten ihres Thrillers mehr als nur ein Geheimnis zu verbergen hat und lässt damit eine Stimmung von unterschwelliger und latent stets vorhandener Bedrohlichkeit entstehen. „Er liebt sie nicht“ zeichnet sich dabei vor allem durch eine geschickt konstruierte und bis ins kleinste Detail gekonnt inszenierte Handlung aus, die den Leser bis fast zum Schluss völlig im Dunkeln tappen lässt. Auch wenn man irgendwann gegen Ende ahnt, wie alles zusammenhängen könnte, ist man vom fulminanten Finale dann doch komplett überrascht. Es gelingt Bolton, ein ums andere Mal völlig unerwartete Wendungen einzubauen, die immer wieder aufs Neue eine ganz neue Sichtweise der Geschichte ermöglichen.

Mit der Anwältin Maggie Rose und dem charmanten Manipulator Hamish Wolfe hat Bolton zwei großartige Charaktere ins Rennen geschickt, die den Leser vor allem mit ihren bissigen Dialogen und den fast schon wie Zweikämpfe erscheinenden Zusammentreffen rettungslos zu packen. Das Zusammenspiel dieser zwei Figuren macht die hauptsächliche Faszination dieses grandiosen Thrillers aus, der auf mehr als nur einer Ebene immer wieder für Überraschungen gut ist und den Leser bis zum Schluss nicht aus seinen Klauen lässt. Mit „Er liebt sie nicht“ beweist Sharon Bolton einmal mehr, dass sie sich zu den ganz Großen der gegenwärtigen Thrillerautoren zählen darf!

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen