Detox

Autor: C.L. Taylor
Genre: Thriller
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-30381-1
Erscheinungsdatum (D) 01.12.16 Erschienen 2015
Seiten 462
Übersetzung Frauke Brodd

Detox The Lie

Inhalt

Es sollte ein Urlaub unter Freundinnen werden, eine Reise, um den Alltag zu vergessen und die großen und kleinen Sorgen einmal loszulassen. Als die Londoner Freundinnen Emma, Daisy, Al und Leanne zu ihrer Rundreise durch Nepal aufbrechen, ahnen sie nicht, dass diese ihr Leben für immer verändern wird. Denn die Woche Entspannung im abgelegenen Yoga-Ressort Ekanta Yatra entpuppt sich bald schon als ein wahrer Albtraum. Schnell wird Emma klar, dass es sich hier keineswegs um eine gewöhnliche Ferienanlage handelt, sondern vielmehr um den Zufluchtsort einer Art von Sekte, deren charismatisches Oberhaupt Isaac mit eiserner Hand regiert. Vor allem das so genannte Detox flößt Emma Angst ein, und dann muss sie erkennen, dass einige der Bewohner von Ekanta Yatra spurlos verschwinden. Auch ihren Freundinnen scheint sie nicht mehr vertrauen zu können, und am Ende sieht sie nur noch einen Ausweg.

Fünf Jahre später lebt sie ein neues Leben als Jane Hughes, arbeitet in einem Tierheim und wohnt in einem kleinen Haus. Auch ihr Freund, mit dem sie seit einiger Zeit zusammen ist, glaubt, dass Jane ein ganz normales Leben führt. Doch obwohl sie ihre wahre Identität begraben hat, kann Jane ihrer Vergangenheit nicht entfliehen – jemand kennt ihr Geheimnis und ist offensichtlich wild entschlossen, Janes sorgfältig aufgebautes neues Leben zu zerstören...

Buchkritik von Stefanie  Rufle

In „Detox“ erzählt C. L. Taylor von den dunklen Schatten der Vergangenheit, die ihre Klauen auch dann noch nach uns ausstrecken, wenn wir uns längst in Sicherheit wiegen. Vor allem zu Anfang gelingt es ihr mit ihrem Thriller, eine ahnungsschwere Spannung zu erzeugen, die vor allem aus den dunklen Andeutungen resultiert, die Taylor immer wieder über die Ereignisse in der Vergangenheit der Protagonistin einstreut. Dieser Spannungsbogen verliert allerdings im Laufe der Geschichte etwas an Überzeugungskraft, auch wenn die Ereignisse im Ressort Ekanta Yatra schlüssig und gut durchdacht sind. Doch die Eifersüchteleien zwischen den vier Freundinnen, die Boshaftigkeiten, die ausgetauscht werden und Emmas Unvermögen, sich gegen Daisy durchzusetzen, ermüden mehr und mehr und rauben diesem Thriller etwas von seiner Überzeugungskraft.

Auch wenn es Taylor überzeugend gelungen ist, zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her zu wechseln und Janes Seelenqualen zu offenbaren, ist „Detox“ doch keiner von diesen Thrillern geworden, die man nicht mehr aus der Hand legen kann. Viele der Charaktere wirken zu plakativ, um zu überzeugen, und auch die Geschehnisse in Ekanta Yatra erscheinen gegen Ende manchmal etwas arg unglaubwürdig. Auch wenn C. L. Taylor vieles richtig gemacht hat, fehlt „Detox“ doch das gewisse Etwas, um über das Mittelmaß hinauszusteigen.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen