Erkennst du mich

Autor: Andrea Bajani
Genre: Erzählung
Verlag: dtv premium
ISBN: 978-3-423-14308-0
Erscheinungsdatum (D) 01.09.14 Erschienen 2013
Seiten 176
Übersetzung Pieke Biermann

Erkennst du mich Mi riconosci

Inhalt

„Im Grunde ist Trauer ein Versuch, die Leerstelle von jemandem zu bewohnen, den man verloren hat.“ (Andrea Bajani)
Die Freundschaft zwischen Andrea Bajani und Antonio Tabucchi dauerte vier Jahre und endete jäh mit dem Tod des älteren Freundes und Schriftstellers. In 22 Episoden lässt uns Andrea Bajani an dieser generationenübergreifenden Freundschaft teilhaben und an seiner Trauer. Bajani gestattet uns, durch seine Augen einen ganz persönlichen Blick auf den bekannten Literaten und Literaturwissenschaftler Tabucchi zu werfen.

Buchkritik von Melanie  Frommholz

„Erkennst du mich“ lautet der Titel von Andrea Bajanis neustem Buch, in dem er sich auf eine sehr persönliche Art und Weise von seinem Freund Antonio Tabucchi verabschiedet. Er greift dabei einen Vers von Rainer Maria Rilke auf und hätte keine treffendere „Überschrift“ für seine 22 Episoden finden können. Geht es in einer Freundschaft nicht genau darum? Den anderen zu erkennen so wie er ist? Durch Bajanis Augen lernen wir Antonio Tabucchi tatsächlich kennen: Den liebevollen Großvater, den engagierten Literaten, den tyrannischen Griesgram und den unerbittlichen Kritiker. Vor unseren Augen entsteht dabei auch ein persönliches Freundschaftsportrait, das von heiteren Momenten erzählt, von schmerzvollen Erfahrungen und melancholischen Stimmungen. In seiner ganz eigenen, poetischen Erzählweise findet Andrea Bajani Worte für das Unaussprechliche, für Momente, die oft so schnell vorüberziehen und die man doch festhalten will. Mit seiner Sprache betastet und erfühlt er behutsam das Tabu des Todes und der Trauer und kleidet jene flüchtigen Augenblicke in Worte, in denen unsere Gefühle oft unaussprechlich erscheinen. „Erkennst du mich“ ist eine Reise in die Vergangenheit einer Freundschaft und das Portrait eines Abschieds. Die Bilder, die Andrea Bajani dabei für Gefühle und Situationen findet und die erneut von Pieke Biermann so erstklassig übersetzt wurden, berühren sehr. Aus ihnen spricht Aufrichtigkeit, keine verklärende Sentimentalität. Andrea Bajani macht uns das Geschenk eines intimen Einblicks. Danke.

Antonio Tabucchi starb am 25.03.2012 in Lissabon im Alter von 68 Jahren nach einer langen Krebserkrankung. Der italienische Schriftsteller, Literaturwissenschaftler und Übersetzer lebte überwiegend in Portugal. Zu seinen bedeutendsten Werken gehört „Erklärt Pereira“, das 1994 erschien und 1995 von Roberto Faenza mit Marcello Mastroianni in der Hauptrolle verfilmt wurde.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen