Der dunkle Turm - Wind

Autor: Stephen King
Genre: Horror
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-26794-7
Erscheinungsdatum (D) 10.09.12 Erschienen 2012
Seiten 416
Übersetzung Wulf Bergner

Der dunkle Turm - Wind The Wind through the Keyhole

Inhalt

Der letzte Revolvermann Roland Deschain und sein Kat-Tet sind dem Grünen Palast entkommen und wandern wieder auf der Spur des Balkens in Richtung Turm. Ihr Weg führt sie in Richtung des Landes Donnerschlag. Doch bevor sie dort ankommen, zwingt ein mächtiger Sturm sie dazu, eine Rast einzulegen. Es ist Zeit für ein wärmendes Feuer und Geschichten, während draußen die Temperaturen das Land in Eis und Kälte erstarren lassen. Roland erzählt seinen Gefährten Susannah, Eddie, Jake und dem Bumbler Oy von seiner Jugend, als sein Vater, der mächtige Steven Deschain, ihn ausschickte, einen gefährlichen Mörder zu finden und dessen blutigem Treiben ein Ende zu setzen. Roland, noch geplagt von den Schuldgefühlen am Tod seiner Mutter, reist nach Debaria, wo der Gestaltwandler sein Unwesen treibt und begegnet dort einem kleinen Jungen, der Augenzeuge der letzen Morde des „Fellmannes“ wurde. Ihm erzählt er die Geschichte des tapferen Tim, der gegen einen mächtigen Zauber antrat…

Buchkritik von Melanie  Frommholz

„Der dunkle Turm“ ist nach seinen eigenen Aussagen das ultimative Werk von Horror-Spezialist Stephen King. In sieben Bänden hat er uns die Geschichte des letzten Revolermannes Roland erzählt, der in einer albtraumhaften Endzeitwelt auf der Suche nach dem Dunklen Turm war. Mehr als sieben Bände sollten es nie werden, so King. Nun liegt mit „Wind“ der achte Band vor. Sicherlich, es gab in Rolands Geschichte noch viele Lücken, die man schließen könnte, doch „Wind“ erweist sich in dieser Hinsicht als Mogelpackung. Das Buch erzählt drei Geschichten in einer und nur die beiden kurzen bringen ein Wiedersehen mit Roland und einige, wenige neue Aspekte seiner persönlichen Geschichte. Stephen King kann schreiben, das ist unbestritten, und ist wirklich ein großartiger Geschichtenerzähler, der es versteht, routiniert Spannung zu erzeugen. Auch dieses Buch ist wieder souverän geschrieben und zeigt, mit welch traumwandlerischer Sicherheit sich der Autor durch das von ihm erschaffene Mittwelt bewegt. Man liest die knapp über 400 Seiten in einem Zug und fühlt sich dabei immer gut unterhalten. Die längste Geschichte ist die des kleinen und mutigen Tim. Eine märchenhafte und an und für sich wirklich schöne Geschichte, die aber auch nicht herausragend besonders ist. Zudem bleibt der fade Nachgeschmack, dass in „Wind“ Roland und der dunkle Turm benutzt wurden, damit sich dieser Band besser verkauft.

Mit Wind legt Stephen King einen achten Roman seines großen Endzeitepos um den Dunklen Turm vor, bei dem es sich nach eigenem Bekunden um sein wichtigstes Werk handelt. Derzeit befindet sich eine Verfilmung des gesamten Zyklus in der Vorproduktion.

Die Saga „Der dunkle Turm“ umfasst folgende Bände:
Band 1:
Der dunkle Turm - Schwarz
Band 2:
Der dunkle Turm - Drei
Band 3:
Der dunkle Turm - Tot.
Band 4:
Der dunkle Turm - Glas
Band 5:
Der dunkle Turm - Wolfsmond
Band 6:
Der dunkle Turm - Susannah
Band 7:
Der dunkle Turm - Der Turm
Band 8:
Der dunkle Turm - Wind

Die Konkordanz zu Stephen Kings großem Fantasy-Zyklus "Der dunkle Turm" umfasst die Bücher:
Band 1:
Das Tor zu Stephen Kings Dunklem Turm I -IV
Band2:
Das Tor zu Stephen Kings Dunklem Turm V - VII

Der dunkle Turm als Graphic Novel:
Der dunkle Turm - Graphic Novel
Der dunkle Turm - Der lange Heimweg - Graphic Novel
Der dunkle Turm - Verrat - Graphic Novel
Der dunkle Turm - Der Untergang Gileads - Graphic Novel
Der dunkle Turm - Die Schlacht am Jericho Hill - Graphic Novel

Der dunkle Turm - Die Reise beginnt - Graphic Novel
Der dunkle Turm - Die kleinen Schwestern von Eluria - Graphic Novel
Der dunkle Turm - Die Schlacht von Tull - Graphic Novel
Der dunkle Turm - Die Zwischenstation - Graphic Novel

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen