Alle Rache will Ewigkeit

Autor: Val McDermid
Genre: Thriller
Verlag: Knaur.
ISBN: 978-3-426-50993-7
Erscheinungsdatum (D) 20.12.11 Erschienen 2010
Seiten 567
Übersetzung Doris Styron

Alle Rache will Ewigkeit Trick of the Dark

Inhalt

Es ist der Abend ihrer Hochzeitsfeier, an dem Magda Carlings Bräutigam Philip brutal ermordet wird. Die Mörder sind schnell gefunden: Philips Geschäftspartner Paul Barker und Joanna Sanderson. Philip hatte gedroht, die beiden, die sich durch Insidergeschäfte die Taschen füllten, als Betrüger zu entlarven. Das Gerichtsurteil ist eindeutig und lässt keinen Zweifel daran zu, dass die wirklichen Mörder gefasst sind. Als die Profilerin Charlie Flint ein Päckchen mit Zeitungsartikeln über einen längst vergangenen Mord in ihrem alten College bekommt, ist ihr schnell klar, wer der Absender sein muss: ihre ehemalige Mentorin Corinna Newsam, die Magdas Mutter ist. Corinna hat große Bedenken wegen Magdas neuer Liebe Jay Stewart, denn sie ist überzeugt davon, dass Jay für diesen alten Mord verantwortlich ist – und nicht nur für den. Offensichtlich pflastern noch weitere Leichen Jays Weg, und nach Corinnes Überzeugung ist sie auch für Philip Carlings Tod verantwortlich.

Da Charlie Flint gerade vom Dienst suspendiert worden ist, sieht sie hier eine Möglichkeit, ihren Ruf in der Öffentlichkeit zu rehabilitieren. Sie beginnt ihre Nachforschungen in Oxford und stößt auf so manchen menschlichen Abgrund. Doch wirklich bei der Sache ist Charlie nicht, denn sie hat sich Hals über Kopf verliebt – und weiß nicht, wie ihre Entscheidung zwischen ihrer Frau Maria und der neuen Flamme ausfallen wird. Doch allmählich wird der Profilerin bewusst, dass sie sich mit Jay Stewart eine Feindin der besonderen Art schaffen könnte…

Buchkritik von Stefanie  Rufle

„Alle Rache will Ewigkeit“ ist ein vielschichtiger und atemberaubender Thriller, wie wir ihn aus der Feder der meisterhaften Val McDermid kennen. Zugegeben, zu Anfang ist es nicht ganz leicht, sich im Gewirr der verschiedenen Charaktere und Handlungsstränge zurechtzufinden, doch hat man sich erst einmal einen Überblick verschafft, sind die rabenschwarzen Seelen, die uns die Autorin hier präsentiert, eine wahre Wonne. Mit sprachlicher Nonchalance lässt McDermid uns in die Abgründe der menschlichen Seele blicken, ohne dabei ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Nach und nach entfaltet sich hierbei die Landkarte einer menschlichen Odyssee vor dem geistigen Auge des Lesers, die vor dunklen Stellen nur so strotzt. Unweigerlich wird man dabei in eine Geschichte hineingezogen, die zu Anfang noch so banal erschien, dann aber immer komplexer und erschreckender wird.

Auch wenn Charlies Liebeswirren nicht immer nachvollziehbar sind und sie manchmal etwas unsympathisch wirken lassen, hat McDermid mit ihr doch einen interessanten und facettenreichen Charakter erschaffen, der einen gelungenen Gegenpol zur zwielichtigen Jay Stewart darstellt. Die Autorin beweist auch hier wieder psychologisches Gespür und ein großes Können bei der Zeichnung ihrer Figuren.
„Alle Rache will Ewigkeit“ ist ein Thriller, bei dem sich die Spannung nur allmählich, aber dann fast unerträglich, steigert und der mit einem überzeugenden und grandios erdachten Ende aufwartet.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen