50 deutsche Weine, die sie kennen sollten

Autor: Wolfgang Staudt
Genre: Sachbuch
Verlag: Westend
ISBN: 978-3-93806-042-1
Erscheinungsdatum (D) 11.10.10 Seiten 258

50 deutsche Weine, die sie kennen sollten

Inhalt

Mit „50 deutsche Weine, die sie kennen sollten“ legt der renommierte Weinexperte Wolfgang Staudt seinen fünften Weinführer der besonderen Art vor. Wem der Silvaner „Eschendorfer Lump“ oder gar der „Graacher Domprobst“ noch nicht geläufig sind, muss nicht bangen – weiter im Text – nicht mehr mitzukommen. Denn Staudt entführt uns auf eine Weinreise quer durch die Republik und erweist sich als erläuterungsfreudiger Fremdenführer in die Gefilde der deutschen Weinkunst. Dabei nimmt er seine Leser, ob Kenner oder Banause, gerne an die Hand und vermittelt Grundlegendes zur Weinkunde, ohne die versierten Weinliebhaber mit Hintergründen zu langweilen. Auf seiner Weinroute hat Wolfgang Staudt sein Augenmerk eher auf mittelständische Weingüter gelegt – klein, aber fein und im mittleren Segment doch preiswert. Die vorgestellten Tropfen rangieren je nach Rebsorte und Erntevolumen, ob Schwarzriesling, Spätburgunder oder Cuvé zwischen 5,90 Euro und 35 Euro.

Buchkritik von David  Recordon

Wolfgang Staudt ist eine informative und leidenschaftlich formulierte Auswahl zu erlesenen deutschen Weinen gelungen. Kostprobe gefällig? Hier hätten wir den Riesling Graacher Domprobs, bitteschön: „Vibrierende Lebendigkeit entströmt dem Glas... Am Gaumen ist vitale Zärtlichkeit angesagt, hier begegnen sich Gegensätze auf wundervoll versöhnliche Weise. Rassige Säure und Mineralität treffen auf Fruchtfülle, Traubensüsse und einen extrem niedrigen Alkohol. Das ist verspielte Leichtigkeit, die so viel Freude und Lebenslust verströmt wie die Sonnenstrahlen an einem Frühlingsmorgen.“ Die Weinporträts beleuchten aber nicht nur kunstvoll das Produkt, das wortgewaltig, gar poetisch angepriesen wird, sondern man gewinnt auch einen umfassenden Eindruck von den Landschaften, Besonderheiten der Weinregion und den Winzern, die Staudt im persönlichen Gespräch zu ihren Kreationen zu Wort kommen lässt. Dass zu einem guten Tropfen auch eine Delikatesse aus der regionalen Küche nicht fehlen darf, versteht sich von selbst. So gesellen sich zu den Weinproben auch gleich noch ein paar gastronomische Tipps. Wer den vollmundigen Versuchungen nicht widerstehen konnte, kann in einem der empfohlenen Hotels ruhen, die am Ende einer promillehaltigen Episode im Buch ihren Platz finden.

Sein Stil, die Weine in einem breiten Spektrum von Gerüchen, Geschmack und Herkunft in Sprache zu übersetzen, ist ein wahrer Lesegenuss und kitzelt einen förmlich am Gaumen, sodass man sofort losziehen möchte um diese Weine selbst zu kosten. Es empfiehlt sich daher eine Lektüre mit einem Glas der im Buch inszenierten Weine.

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen