Twilight: Bis(s) zum Morgengrauen - Der Comic, Band 1

Autor: Stephenie Meyer
Genre: Cartoon
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3551794017
Erscheinungsdatum (D) Juli 2010 Erschienen 2010
Seiten 224
Übersetzung Karsten Kredel

Twilight: Bis(s) zum Morgengrauen - Der Comic, Band 1 Twilight: The Graphic Novel Volume 1

Inhalt

Eigentlich ist das kleine Örtchen Forks auf der Halbinsel Olympic im Nordwesten von Washington State der letzte Platz an dem Bella Swan leben möchte. Doch sie ist genau dorthin unterwegs. Bye bye Phoenix, bye bye Sonne und Wärme. Willkommen an dem Ort, wo es gerade einmal gefühlte drei Tage im Jahr schönes Wetter hat. Da Bellas Mum wieder geheiratet hat, wird sie nun eine Weile bei ihrem Dad Charlie leben. Der Neuanfang läuft für Bella gar nicht so schlecht. An der High School ist sie als Neue unheimlich interessant und nicht lange ohne Freunde. Nur eine hartnäckig Gruppe von Schülern macht eine Ausnahme bei der herzlichen Begrüßung: die Cullens. Besonders Edward Cullen, Bellas Partner im Biounterricht, behandelt sie als ob sie eine Aussätzige wäre. Eigentlich müsste Bella ihn hassen, doch sie ist von der ersten Sekunde fasziniert von ihm…

Buchkritik von Melanie  Frommholz

Mit „Twilight: Bis(s) zum Morgengrauen - Der Comic“ springt die amerikanische Erfolgsautorin Stephenie Meyer gekonnt auf den Erfolgszug der Graphic Novels auf. Diese spezielle Form des Comics, die sich als gezeichneter Roman versteht, erfreut sich in letzter Zeit wachsender Beliebtheit. Literatur in Bildern hat Konjunktur und das nicht nur im Buchladen. Genreklassiker wie „300“ und „Sin City“ von Frank Miller oder auch „Persepolis“ von Marjane Satrapi haben bereits ihren Siegszug bis in die Kinos angetreten und als Drehbuchvorlage ausgezeichnete Dienste geleistet. Wie Stephen King mit seinem Epos „Der dunkle Turm“ geht Stephenie Meyer zusammen mit der koreanischen Zeichnerin Young Kim den umgekehrten Weg vom Roman hin zum Graphic Novel und erzählt uns in diesem ersten Band die erste Hälfte ihres Buches „Bis(s) zum Morgengrauen“ in Bildern noch einmal neu. Natürlich kann man der Autorin nun vorwerfen ihre Erfolgsidee damit bis zum letzten (Bluts-) Tropfen auszuquetschen, doch bereits nach den ersten Bildern von Young Kim wird klar, die Geschichte von Edward und Bella eignet sich auch sehr gut für eine Comic-Umsetzung. Mit seiner hochwertigen Aufmachung ist der Band eine schöne Ergänzung für Fans der Romane und wird auch jene ansprechen, die Wälzern von über 400 Seiten nicht so viel abgewinnen können. Die Zeichnerin Young Kim hat sich ihre ganz eigenen Gedanken zu den Figuren von Stephenie Meyer gemacht und so verkommt „Twilight – Der Comic“ auch nicht zum abgemalten Film-Booklet. Die Mischung aus ansprechend gezeichneten Bildern in Schwarz-Weiß-Optik und eingestreuten kolorierten Eyecatchern, fängt den romantischen Inhalt der Geschichte mit viel Liebe zum Detail und aus einem neuen Blickwinkel ein.

Die Zeichnungen und die Adaption stammen von Young Kim. Der zweite, abschließende Band ist bereits in Vorbereitung und erscheint im Oktober 2011 in Amerika.

Das Bis(s)-Universum von Stephenie Meyer umfasst folgende Bücher:

Band 1:
Bis(s) zum Morgengrauen
Band 2:
Bis(s) zur Mittagsstunde
Band 3:
Bis(s) zum Abendrot
Band 4:
Bis(s) zum Ende der Nacht
Band 5:
Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen