Italienisch für Touristen, die ihre Reisegruppe verloren haben

Autor: Werner Koczwara
Genre: Ratgeber
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-78275-0
Erscheinungsdatum (D) November 2009 Seiten 176

Italienisch für Touristen, die ihre Reisegruppe verloren haben

Inhalt

In diesem Reiseführer der außergewöhnlichen Art findet man keine Standardtexte und -phrasen, sondern italienische Übersetzungen für teilweise noch denkbare bis hin zu völlig absurden Situationen. Dass den Leser hier kein konventionelles Wörterbuch erwartet, ist natürlich schon am Coverbild und an dem etwas seltsamen Titel zu erkennen, denn Koczwara hilft dem Touristen, wenn er seine Reisegruppe verloren hat, wenn er die Sehenswürdigkeiten vor lauter Nebel nicht findet, wenn die Stechmückenplage ihn übermannt, wenn er dringend die Toilette aufsuchen muss – und so geht es, in derartige Themengebiete unterteilt, munter weiter.

Im Gegensatz zu einem „seriöseren“ Wörterbuch, führt dieser „Ratgeber“ den Italienreisenden durch alle Eventualitäten, die nichts mit den herkömmlichen Situationen zu tun haben. Normalerweise liefern Wörterbücher dieser Art ja Redewendungen für "gewöhnliche" Ereignisse während einer Reise. Aber in diesem Ratgeber kann man auch Hilfe finden, wenn man diese in den absurdesten Situationen braucht. Koczwara bedient sich dabei gerne des schwarzen Humors von der feinsten Sorte und lässt dabei kein Auge trocken.

Buchkritik von Angelika  Koch

Es ist wirklich ein großer Spaß, durch dieses Büchlein zu stöbern. Insbesondere für Menschen, die beide Sprachen beherrschen, ein echtes „Schmankerl“. Wenn der Leser beispielsweise bei „Lektion 74“ erfährt, was ein „unqualifizierter Psychiater“ zu „Das war Ihre Kindheit? Ich schmeiß mich weg!“ auf Italienisch sagen würde, ist erkennbar, was dieses Buch noch alles zu bieten hat. Koczwara macht vor keinem Thema Halt und lässt auch den Pontifex und dessen "Boss" selbst nicht davonkommen. Wenn man weiß, dass Koczwara als TV-Autor u. a. die Harald-Schmidt-Show belieferte, ist einem dieser Umstand verständlich. Er selbst sagte, dass er dieses Buch geschrieben habe, weil (Zitat) „ich ein Buch schreiben wollte, bei dem bereits das Inhaltverzeichnis lustig ist“. Für Fans des schwarzen Humors und für Leser, die auch kleine Pietätslosigkeiten verzeihen, genau die richtige, kurzweilige „Spaßlektüre“, in die man immer gerne mal wieder reinblättert. Und warum sollte man sie nicht auch mit in den Urlaub nehmen? Dann ist man auf jeden Fall gegen alle Sprachfallen gewappnet und kann die Einwohner sicherlich mehr als überraschen mit diesen ungewöhnlichen Aussagen, Bitten, Fragen und Antworten. Nur bei manchen Themen sollte man vielleicht doch etwas vorsichtig sein, denn, ob alle Italiener Witze über den Papst verstehen, ist fraglich. Also: Sehr schön, aber mit Vorsicht zu genießen!

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen