Der Smaragdenregen

Autor: Jurij Kusnezow
Genre: Märchen
Verlag: Leiv
ISBN: 3-928885-75-8
Erscheinungsdatum (D) 1994 Erschienen 1993
Seiten 215
Übersetzung Aljonna Möckel

Der Smaragdenregen Izumrudnyj dozd'

Inhalt

Chris Tall ist der Sohn von Elli, die einst als Erste das Wunderland bereiste. Natürlich kennt er all die Geschichten über die Abenteuer seiner Mama und brennt nun darauf, den Weisen Scheuch und alle anderen Bekannten mit eigenen Augen zu sehen. Sein Traum scheint sich zu erfüllen, als er auf dem Rücken des Drachen Oicho geradewegs auf dem Weg in die Smaragdenstadt ist. Aber dann geschieht das Unerwartete: Der Sattelgurt reißt und Chris stürzt in die Tiefe, mitten in die Öffnung eines großen schwarzen Steines hinein. Durch einen Tunnel rast er auf das Unbekannte zu und kurze Zeit später befindet er sich nicht etwa in einem anderen Land, sondern auf einem fremden Planten. Jetzt beginnen Chris` eigene Abenteuer…

Buchkritik von Karolin  Kullmann

“Der Smaragdenregen” ist das erste Buch, das nicht mehr von Alexander Wolkow stammt. Dennoch wird die Geschichte von Jurij Kusnezow ganz so fortgeführt, wie sie vom Autor der ersten Teile vorgegeben wurde, was wehmütigen Wolkow-Fans durchaus zugute kommt: Futuristisch und abstrakt knüpft die Geschichte an „Das Geheimnis des verlassenen Schlosses“ an. Jetzt befindet sich der Leser jedoch nicht mehr auf der Erde, sondern auf dem fremden Planeten Rameria, was diesem modernen Märchen jedoch keinesfalls abträglich ist. Wieder einmal begegnet man den Furcht einflößenden Menviten, lernt aber auch neue putzige Wesen kennen, die wie dafür gemacht sind sie ins Herz zu schließen. Auch wenn man altbekannte Figuren vermisst, an die man sich gewöhnt hatte, geht es hier spannender als noch in Wolkows letztem Buch weiter, wird man doch mitgenommen auf eine Reise, in der man mit unheimlichen Erscheinungen, Papierdrachen, die sogar einen Menschen tragen und dem Land der Elme Bekanntschaft macht. Kurzum: Jurij Kusnezow hat ganze Arbeit geleistet und eine Fortsetzung geschaffen, die die würdige Nachfolge der Wolkow-Werke antritt.

Alexander Wolkow schuf mit "Der Zauberer der Smaragdenstadt" nur den ersten Teil einer Märchenreihe über das Zauberland. Ab 1993 wurden die Zauberland - Abenteuer nicht mehr von Alexander Wolkow, sondern von verschiedenen anderen Autoren fortgesetzt.
Die Zauberland - Märchenreihe umfasst folgende Teile:

Band 1:
Der Zauberer der Smaragdenstadt
Band 2:
Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten
Band 3:
Die sieben unterirdischen Könige
Band 4:
Der Feuergott der Marranen
Band 5:
Der gelbe Nebel
Band 6:
Das Geheimnis des verlassenen Schlosses
Band 7:
Der Smaragdenregen
Band 8:
Die Gefangenen des Korallenriffs
Band 9:
Die Riesin Arachna
Band 10:
In den Fängen des Seemonsters
Band 11:
Die Schlange mit den Bernsteinaugen
Band 12:
Der Schatz der Smaragdenbienen
Band 13:
Der Fluch des Drachenkönigs
Band 14:
Die falsche Fee
Band 15:
Die unsichtbaren Fürsten
Band 16:
Der Hexer aus dem Kupferwald
Band 17:
Das gestohlene Tierreich


BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen