Das Kind von Noah

Autor: Eric-Emmanuel Schmitt
Genre: Erzählung
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-596-16959-7
Erscheinungsdatum (D) 2004 Erschienen 2004
Seiten 140
Übersetzung Inés Koebel

Das Kind von Noah L´enfant de Noé

Inhalt

Es ist ein dunkles Kapitel. Schwarz und grausam. Der Zweite Weltkrieg stürzte Millionen von Menschen in Leid und Schmerz. Auch der junge Joseph ist davon betroffen. Als Sohn eines jüdischen Schneiders bisher verschont geblieben, ist er nun, wie viele andere auch, auf der Flucht und wird von seinen Eltern getrennt. Jahre verbringt er unter der Obhut von Pater Bims in der Gelben Villa, einem Waisenhaus. Hier erlebt der Junge prägende Jahre, in denen er den Unterschied zwischen Christen und Juden kennenlernt und das permanente Gefühl von Angst und Verfolgung allgegenwärtig ist...

Buchkritik von Thomas  Ays

„Das Kind von Noah“ erzählt die Geschichte eines Helden. Dieser Umstand macht es voll und ganz zu einem Buch von Eric-Emmanuel Schmitt, der in seinen Erzählungen immer eindrucksvolle Helden zeichnet. Jene, denen man sich bedingungslos anschließen will, die man bewundernd anblicken und mit denen man stundenlang wichtige Gespräche führen will. Pater Bims ist einer dieser Helden aus dem Zweiten Weltkrieg. Es gab in dieser schrecklichen Zeit mit Sicherheit einige solcher Menschen, die für das Wohl anderer nur still und heimlich kämpfen konnten. Aber sie kämpften und retteten damit ganzen Generationen nachfolgender Familien das Leben. Dies tritt in „Das Kind von Noah“ nur allzu gut hervor. Schmitt ist ein Meister solcher Geschichten, die berühren und nachdenklich stimmen. Geschichten, die das Leben schreibt und die von soviel Weisheit und eindrücklichen Figuren bestimmt sind, dass man sich ganz sicher ist, dass man sich mit einem Mann, der solche Bücher schreiben kann, stundenlang unterhalten möchte.
„Das Kind von Noah“ ist jedem ans Herz gelegt, den schon „Oskar und die Dame in Rosa“ oder „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“ bewegte. Hier ist wieder tiefgründiges, philosophisches und unschätzbar wertvolles Erzählgut entstanden.

Die Tetralogie der Weltreligionen von Eric-Emmanuel Schmitt umfasst folgende Bände:
Oskar und die Dame in Rosa
Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran
Das Kind von Noah
Milarepa

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen