Der dunkle Turm - Glas

Autor: Stephen King
Genre: Horror
Verlag: Heyne
ISBN: 3-453-01217-8
Erscheinungsdatum (D) 1997 Erschienen 1997
Seiten 958
Übersetzung Joachim Körber

Der dunkle Turm - Glas Wizard and Glass - The Dark Tower IV

Inhalt

Nachdem Rolands Ka-tet dem finsteren Blaine entkommen ist, müssen sie feststellen, dass sie in einem Kansas gelandet sind, das sich scheinbar nicht mehr in Mittwelt befindet. Aber auch in Jakes, Eddies und Susannahs Welt scheint es nicht zu liegen. Mitten auf einem verlassenen Highway erfahren Rolands Gefährten nun endlich etwas über dessen Vergangenheit. Er erzählt ihnen von seinen Jugendfreunden Alain und Cuthbert, seiner ersten und einzigen Liebe zur hübschen Susan und vom unheilvollen und zerstörerischen Lauf des Ka. Eine Geschichte voll von jugendlichem Enthusiasmus, großen Gefühlen, Mord, Betrug und Intrigen, in deren Zentrum eine unheilvolle Kugel aus rosa Glas steht.

Buchkritik von Melanie  Frommholz

Nachdem in den ersten drei Bänden des „Dunklen Turms“ über die Vergangenheit von Roland, den Revolvermann, nur vage Andeutungen zu lesen waren, erfährt der Leser nun endlich einen großen Teil der Ereignisse, die Roland auf den Weg zum dunklen Turm brachten und die aus ihm machten, was er heute ist. Obwohl von Beginn an klar ist, dass die Erzählung aus seiner Jungend kein gutes Ende nehmen kann, schafft es Autor Stephen King doch, dass man Seite für Seite mit Roland mitfiebert und ihm ein Happy End wünscht. Manches Mal möchte man aber auch einfach gar nicht weiter lesen, weil man in der Phase von Rolands Glück und erster Liebe verweilen möchte. Wie bereits seine Vorgänger zeichnet sich auch „Glas“ durch den lebendigen und eindrücklichen Erzählstil Kings aus. Figuren, Landschaften und Ereignisse erscheinen mühelos vor dem inneren Auge. Mit einem feinen Blick fürs Detail und einem ausgeprägten Gespür für die Abgründe des menschlichen Handelns erweckt der Autor Charakter um Charakter zum Leben. Im Gegensatz zu „tot“ stehen in diesem Teil nicht der Ekelfaktor oder die Horrorelemente im Vordergrund. Natürlich verzichtet King aber nicht ganz auf sie, sondern die Schilderungen aus Rolands Jugend, als die Welt sich zwar bereits weiter gedreht hatte, aber die Gesellschaft noch nicht ganz so dicht am Abgrund stand. Über weite Strecken hat das Buch daher das Flair einer Cowboy-Abenteuer-Geschichte mit fantastischem Einschlag. Wieder schaffte es Stephen King dabei eine neue Facette seiner Welt zu zeigen und die Gesamthandlung dennoch voranzutreiben.

Im Nachwort des Buches ist zu erfahren, dass King die ersten Kapitel des Buches 1970 schrieb, sich aber erst 1996 an die Vollendung machte. Ein Glück für die treue Anhängerschaft von Roland, dass sich der Autor doch noch einen Ruck gab und diesen Teil der Saga zu Ende brachte.

Die Saga „Der dunkle Turm“ umfasst folgende Bände:
Band 1:
Der dunkle Turm - Schwarz
Band 2:
Der dunkle Turm - Drei
Band 3:
Der dunkle Turm - Tot.
Band 4:
Der dunkle Turm - Glas
Band 5:
Der dunkle Turm - Wolfsmond
Band 6:
Der dunkle Turm - Susannah
Band 7:
Der dunkle Turm - Der Turm
Band 8:
Der dunkle Turm - Wind

Die Konkordanz zu Stephen Kings großem Fantasy-Zyklus "Der dunkle Turm" umfasst die Bücher:
Band 1:
Das Tor zu Stephen Kings Dunklem Turm I -IV
Band2:
Das Tor zu Stephen Kings Dunklem Turm V - VII

Der dunkle Turm als Graphic Novel:
Der dunkle Turm - Graphic Novel
Der dunkle Turm - Der lange Heimweg - Graphic Novel
Der dunkle Turm - Verrat - Graphic Novel
Der dunkle Turm - Der Untergang Gileads - Graphic Novel
Der dunkle Turm - Die Schlacht am Jericho Hill - Graphic Novel

Der dunkle Turm - Die Reise beginnt - Graphic Novel
Der dunkle Turm - Die kleinen Schwestern von Eluria - Graphic Novel
Der dunkle Turm - Die Schlacht von Tull - Graphic Novel
Der dunkle Turm - Die Zwischenstation - Graphic Novel

BOOKSECTION • Im Grütt 1 • 79713 Bad Säckingen